5:3 nach Elfmeterschießen - Erkenschwick sichert sich den Cranger-Kirmes-Cup

Fußball

Mit einem 5:3 nach Elfmeterschießen nach zuvor torloser Spielzeit vor nur 300 Zuschauern über Gastgeber Westfalia Herne sicherte sich Westfalenligist Erkenschwick mit den Ex-Brambauern David Sawatzki und Philipp Rosenkranz erstmals den Cranger-Kirmes-Cup.

HERNE

von Von Bernd Janning

, 01.08.2011, 11:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Fußball Cranger-Kirmes-Sup, Herne Endspiel Westfalia Herne - Spvgg. Erkenschwick 3:5 n.E. Erkenschwick erhält 4000 Euro Siegprämie, Verlierer Herne kassiert immer noch 3000 Euro. Über 1000 Euro freute sich Westfalenligist TuS Ennepetal um Trainer Helge Martin. Er besiegte im "klienen Finale" um Platz drei durch ein Eigentor von Marvin Sell und einen Treffer von Serdar Demirel den Klassenkonkurrenten Hordel, für den Dawid Ginzcek traf.Elfmeterschießen: 0:1 Westerhoff (Erkenschwick) 1:1 Stevanovic (Herne) 1:2 Killian (Erkenschwick) 2:2 Kraska (Herne) 2:3 Basile (Erkenschwick) 3:3 Kurz (Herne) 3:4 Oerterer (Erkenschwick) Pachutzki verschießt (Herne) 3:5 Menne (Erkenschwick) 

 

 

 

   

Lesen Sie jetzt