6:0 - VfB Lünen 08 besiegt BV 05

Live-Ticker

Ein völlig eindeutiges Derby in der Fußball-Kreisliga A DO3: 6:0 hat der VfB Lünen 08 gegen den BV 05 Lünen gewonnen. In unserem Live-Ticker können Sie nachlesen, wer wann traf - und wer wann nicht.

LÜNEN

von Von Steven Roch und Björn Althoff

, 30.10.2011, 16:57 Uhr / Lesedauer: 2 min
6:0 - VfB Lünen 08 besiegt BV 05

Andreas Roch

Bastian Wieling – Slavomir Skrzekowski, Thomas Kwiatkowski, Torsten Barth, Torsten Müller (46. Andreas Koll), Benedikt Schild, Marco Marzischewski (53. Philipp Bischof), Marcel Schmale, Enrico Kottlewski, Alexander Rickert, Tobias Dextor (70. Alexander Iskakov) –

Thomas Voigt

Dustin Höse (Westfalia Wickede)

1:0 Senczuk (17.), 2:0 Senczuk (26.), 3:0 Senczuk (39.), 4:0 Drews (56.), 5:0 Richter (62.), 6:0 Taskin (81.)

150

Ein hoher und völlig verdienter Erfolg für den VfB Lünen 08 gegen den BV 05. Die Partie war früh entschieden. Und das Ergebnis wäre noch höher ausgefallen als 6:0, hätte nicht BV-Keeper Bastian Wieling noch einige Bälle entschärft.

Zuvor hatte ihn Senczuk schön in Szene gesetzt.

Einen Schuss von Erkut Taskin aus 20 Metern kann BV-Keeper Bastian Wieling nur abprallen lassen. Der eingewechselte Andre Richter staubt ab.

Gerade noch gejubelt - jetzt darf er raus. Für Torschütze Drews kommt Andre Richter.

Nach einem Pass von Aykut Isik schließt er einen schnellen Angriff mit dem 4:0 ab.

Noch ist nichts Nennenswertes passiert. Die Partie scheint ja auch entschieden.

Anstoß zur zweiten Halbzeit.

Nach ausgeglichenem Beginn war der VfB die stärkere Mannschaft. Deshalb geht die Führung - auch in dieser Höhe - in Ordnung.

Vorausgegangen war ein Freistoß von Oliver Hilkenbach, aus ca. 30 Metern, rechte Position. Sencuk köpft den Ball ins linke Eck. Und macht seinen Hattrick perfekt.

Freistoß aus 25 Metern für den BV. Aber der Schuss von Alexander Rickert wird geklärt.

Dieses Mal kam die Vorarbeit von Erkut Taskin.

Der VFB ist jetzt besser, der BV bleibt indes bemüht.

Er trifft nach einer Ecke von Oliver Hilkenbach.

Jetzt eine Chance für den VfB: Steffen Bittner schießt BV-Keeper Bastian Wieling aber direkt in die Arme.

Viel Tempo in den ersten Minuten. Und die erste Chance für den BV 05: Nach einem Konter steht Enrico Kottlewski frei, schießt aber am Tor vorbei.

- mittlerweile vor 150 Zuschauern.

Ein besseres Fußball-Wetter kann man Ende Oktober kaum haben. Hoffentlich wirken sich die äußeren Bedingungen auch auf das Spiel aus.

Spitzenreiter, 30:13 Tore, vier Punkte Vorsprung auf Platz zwei - der VfB Lünen hat einen souveränen Saisonstart hingelegt. An Spieltag Nummer elf steht nun ein Derby gegen den BV 05 an.

Lesen Sie jetzt