A-Junioren des LSV testet - Torwart Schmidt muss gehen

Junioren-Fußball

LÜNEN Die A-Junioren des Lüner SV bestreiten am Samstag um 15 Uhr ein Testspiel gegen die SG Langenbochum. Nicht mehr zum Kader gehört Torwart Philipp Schmidt, auf den sich Trainer Wolfgang Urland nach eigenen Angaben nicht mehr verlassen konnte.

von Von Bernd Janning

, 24.10.2009, 07:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
A-Junioren des LSV testet - Torwart Schmidt muss gehen

Für die Mannen um Trainer Wolfgang Urland ist dieser Test eine willkommene Vorbereitung auf das Nachholspiel gegen den SV SW Eppendorf. Dieser tritt am nächsten Samstag (31.10., 15.30 Uhr) in Schwansbell an. Personell sieht es beim LSV wieder besser aus. Verteidiger Martin Klaschik ist von der Schulfahrt aus den USA, Matthias Klempt aus dem Urlaub zurück. Felix Swinka, Neuzugang vom SV Preußen ist spielberechtigt. Auf die Spielberechtigung des Süder Stürmers Marcel Bieber, zuletzt bei Bundesliga-Absteiger TSC Eintracht Dortmund, hoffen die Lüner in den nächsten Tagen.

Getrennt hat sich Trainer Urland von Torwart Philipp Schmidt. Der Coach: "Philipp war zuletzt unregelmäßig beim Training, meldete sich auch morgens vor dem Spiel in TSC Eintracht als krank ab. Gut dass da Pascal Heise da war. Natürlich brauchen wir einen zweiten Torwart. Ich mache aber lieber mit nur einem weiter, wenn dieser zuverlässig ist." Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Mittelfeldmann Erkut Taskin, der nach seiner Bänderverletzung aus dem 2:2 gegen Herne in Eintracht zu früh wieder auflief.

Lesen Sie jetzt