Altherren: Elf Teams jagen BV 05

LÜNEN Nach den Senioren- und Junioren-Fußball-Hallenstadtmeisterschaften in der Rundsporthalle stehen am Wochenende die Titelkämpfe der Altherren in der Dammwiesen-Sporthalle an. Auch Altmeister BV Brambauer ist dabei - mit verjüngtem Gesicht.

von Von Wolfgang Tautz und Marco Winkler

, 18.01.2008, 14:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
<p>Immer mit vorne dabei war bisher der BV Brambauer 13/45 wie hier nach dem Titelgewinn 1989 mit (st. v. l.) Jochen Pochstein (+), Erwin Wagner, Peter Adler (+), Bernd Michalak, Rudolf Veuhof und Heinz Brand sowie (si. v. l.) Horst Steiner, Hans Dreyver, Günter Adler, Peter Wirsching und Wolfgang Jorcik.

<p>Immer mit vorne dabei war bisher der BV Brambauer 13/45 wie hier nach dem Titelgewinn 1989 mit (st. v. l.) Jochen Pochstein (+), Erwin Wagner, Peter Adler (+), Bernd Michalak, Rudolf Veuhof und Heinz Brand sowie (si. v. l.) Horst Steiner, Hans Dreyver, Günter Adler, Peter Wirsching und Wolfgang Jorcik.

Veranstalter ist der Stadtsportverband, als Ausrichter betätigt sich der VfB Lünen 08. Die Süder tauschten mit der SG Gahmen 24/74, die eigentlich in diesem Jahr ausrichten sollte. "Somit starten wir schon jetzt unseren Turnierreigen im Jubiläumsjahr", freut sich VfB-Obmann Horst Drews über den Tausch. Die Gahmener waren einverstanden, weil sie im nächsten Jahr ihr Jubiläum feiern können.

In drei Gruppen geht es am Samstag (19. Januar) ab 14 Uhr in die Vorrunde, die Endrunde mit den Finalspielen findet einen Tag später, ebenfalls ab 14 Uhr, statt. Das kleine Finale startet um 18.30 Uhr. Ab 18.40 Uhr wird der neue Stadtmeister ermittelt.

In allen Vor-, End- und Finalrundenspielen sind vier Feldspieler plus Torwart einsetzbar. Die Spielzeit beträgt zweimal acht Minuten. Nach Beschluss der Altherren-Versammlung des Stadtsportverbandes dürfen Spieler, die an der Senioren-Stadtmeisterschaft teilgenommen haben, nicht bei den Altherren-Stadtmeisterschaften eingesetzt werden. So setzte Gerd Glaap beim A-Ligisten BW Alstedde bewusst aus, um nun bei den Altherren mitwirken zu können.

Zweikampf von Lünen 05 und LSV

Seinen Titel verteidigen will der BV Lünen 05. "Für mich sind die 05er neben dem Lüner SV der Favorit", glaubt Drews an ein Rennen der Teams, die sich bereits heute in der Vorrunde begegnen. Mit den Rot-Weißen ist zu rechnen, da sie mit Milan Mikuljanac und Torjäger Jörg Mose zwei starke Rückkehrer in ihren Reihen hatten. Nicht zu unterschätzen ist auch der BV Brambauer, der ankündigte sein Team zu verjüngen. Außerdem geht erstmals für den BVB eine Mannschaft aus BVB 13 und FC 45 an den Start.

Fusionsteam

In den Vorrundengruppen eins und drei qualifizieren sich die jeweils ersten drei Mannschaften für die Endrunde, in der Gruppe zwei kommen die beiden ersten Teams weiter. Ansonsten verweist Fußball-Fachwart Karl-Heinz Schulze auf die Spielordnung für Turniere und Hallenspiele des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen.

Gruppe 1: BW Alstedde, SG Gahmen 24/74, TuS Niederaden, FC Lünen 74Gruppe 2: BV Lünen 05, Lüner SV, Westfalia WethmarGruppe 3:SG Hansa/Beckinghausen, BV Brambauer 13/45, VfB 08 Lünen, SV Preußen 07 Lünen.

BW Alstedde - TuS Niederaden Sa 14.00 FC Lünen 74 - SG Gahmen 24/74 Sa 14.20 BV Lünen 05 - Lüner SV Sa 14.40 BW Alstedde - SG Gahmen Sa 15.00 TuS Niederaden - FC Lünen 74 Sa15.20 BV Lünen 05 - W. Wethmar Sa 15.40 SG Gahmen - TuS Niederaden Sa 16.00 FC Lünen 74 - BW Alstedde Sa 16.20 Lüner SV - Westfalia Wethmar Sa 16.40 Hansa/Beckingh. - VfB Lünen Sa 17.00 SV Preußen 07 - BV Brambauer Sa 17.20 SG Hansa/Beck.- BV Brambauer Sa 17.40 VfB 08 Lünen - SV Preußen 07 Sa 18.00 BV Brambauer 13/45 - VfB Lünen Sa 18.20 SV Preußen - Hansa/Beckingh. Sa 18.40

Lesen Sie jetzt