Aufstieg ist für LSV-Damen plötzlich ganz nah

Volleyball

Die Landesliga-Volleyballerinnen des Lüner SV stehen kurz vor dem Aufstieg in die Verbandsliga. Die Mannschaft von Andreas Josch setzte sich am Samstag gegen den Tabellenvierten Herne durch. Durch die Niederlage des VC Recklinghausen gegen Höntrop ist der Vorsprung auf den Tabellenzweiten auf drei Punkte gewachsen. Vier Spiele stehen nur noch aus.

LÜNEN

, 01.02.2016, 17:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
LSV-Coach Andreas Josch und die LSV-Volleyballerinnen sind auf dem besten Weg aufzusteigen.

LSV-Coach Andreas Josch und die LSV-Volleyballerinnen sind auf dem besten Weg aufzusteigen.

Frauen-Landesliga 6 LSV - FdG Herne II 3:1 (14:25, 25:23, 25:21, 25:22)

"Wir haben es uns nicht leicht gemacht", sagte Josch. Nur 9 seiner 14 Spielerinnen standen zur Verfügung. Der Rumpfkader hatte gegen Herne zunächst klar das Nachsehen, lag auch im zweiten Durchgang 0:6 hinten. "Dann haben wir uns vor allem in der Verteidigung gesteigert", so Josch, der betont: "Ich bin stolz auf die Mannschaft, dass sie so zurückgekommen ist." Ein Sonderlob verteilte er an Julia Schulenberg.

TEAM LSV: Theresa Bauhus, Bonnie Breker, Corinna Eckmann, Jenny Golombek, Stefanie Herkelmann, Alexandra Iskakova, Hannah Lözzer, Helen Meyer, Julia Schulenberg

Frauen-Landesliga 5 VV Schwerte II - SuS Oberaden 3:1 (21:25, 25:10, 25:21, 25:21)

Trotz eines erfolgreichen ersten Abschnitts waren die Oberadener Landesliga-Volleyballerinnen im zweiten Durchgang von der Rolle. Anschließend fanden sie in Schwerte zwar zurück ins Spiel, mussten sich dem Fünften aber geschlagen geben. Der SuS ist jetzt Sechster.

TEAM SuS: Svenja Enkelmann, Mareike Füllner, Lena Fehrmann, Martha Wallocha, Sarah Wetter, Corinna König, Marina Langhans, Nicole Daniel, Yeliz Kurt

Landesliga 6 LSV - TuS Hattingen 3:1 (23:25, 25:10, 25:15, 25:19)

Die Landesliga-Herren des Lüner SV haben die Tabellenspitze verteidigt. Gegen den Tabellenvierten Hattingen hatte das Team von Rebecca Keenan nur im ersten Satz Probleme. Anschließend fand der Tabellenführer zu seinem Spiel. Der Vorsprung auf den Tabellenzweiten TSC Eintracht Dortmund beträgt weiter drei Punkte. Allerdings hat der Verfolger ein Spiel weniger bestritten.

TEAM LSV: Philipp Espeter, Max Espeter, Daniel Holterbork, Jonathan Kühlmann, Martin Lehnhoff, Marco Minorowicz, Jens Mumm, Dennis Röckmann, Marc Scheffler, Marc Schmidt, Philipp Zurwieden

Landesliga 5 SuS Oberaden / TV Lemgo 3:1 (25:18, 25:17, 23:25, 25:22)

Die Oberadener dürfen von der Verbandsliga träumen. Gegen den Tabellensiebten Lemgo hatte der SuS das Geschehen vor allem in den ersten beiden Sätzen im Griff. Oberaden ist zwar nur Vierter, hat aber nur drei Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Oerlinghausen/Augustdorf.

Lesen Sie jetzt