Basketball: BG blickt nach oben

LÜNEN Die BG kann sich mit zwei Siegen aus den nächsten beiden Spielen aus dem Keller verabschieden. Durch den überwältigenden 112:64-Erfolg gegen den Herner TC haben die Lüner ihr Polster auf die Abstiegsplätze auf vier Punkte ausgebaut. Nun will die Mannschaft um Trainer Holger Schmälzger auch in Bochum gewinnen.

von Von Marco Winkler

, 24.01.2008, 16:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die BG um Stefan Jantoss will eine Serie starten.

Die BG um Stefan Jantoss will eine Serie starten.

BG Südpark BO II - BG Lünen Samstag, 26. Januar, 14 Uhr

BG Südpark BO II - BG Lünen Samstag, 26. Januar, 14 Uhr

"Schon im Hinspiel haben wir gut gegen die ausgesehen", erinnert Kapitän Martin Werthschulte an die knappe 77:83-Niederlage. Eine Woche später könnte die BG den Klassenerhalt schon fast perfekt machen. Gegen den Tabellenletzten ASC Dortmund ist ein Sieg Pflicht. "Dann hätten wir zwölf Punkte. Damit ist in den letzten Jahren niemand abgestiegen", rechnet Werthschulte.

Um die fehlenden vier Punkte noch einzufahren, müssen die Lüner ihre Form auch einmal bestätigen. Dies gilt vor allem für Andreas Wyppler und Steffen Pilger, die gegen Herne überragend spielten. Doch Ausruhen wird es auch im Fall von zwei Siegen bei der BG nicht geben: "Wir schauen lieber nach oben. Der Abstand zu Langendreer beträgt nur vier Punkte", gibt Werthschulte das nächste Ziel vor.

Bezirksliga 10

TV Werne BB III - BG Lünen II Sonntag. 27. Januar, 18 Uhr - Nach dem überraschenden Sieg gegen Fröndenberg sollte die BG-Zweite eigentlich Favorit beim Drittletzten sein. Allerdings hat die U 20 zeitgleich ein wichtiges Spiel. Dort geht es um Zähler im Kampf und die Meisterschaft. Somit wird Trainer Ilja Todic auf die erfahrenen Akteure sowie Verstärkung aus der Dritten setzen müssen. "Unter diesen Umständen wird es auch gegen Werne III nicht einfach", weiß Spieler Ben Udolph.

Lesen Sie jetzt