Basketballer der BG Lünen steigen noch auf

Verspätete Krönung

Damit war nicht mehr zu rechnen: Die Erstvertretung der Basketballer der BG Lünen darf sich doch noch über den Aufstieg in die Landesliga freuen. Verantwortlich dafür ist der Abstieg der Mannschaften des LTV Lippstadt und TV Werne II von der Landesliga in die Bezirksliga 10.

LÜNEN

10.06.2014, 20:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das direkte Duell gegen den Ersten Kamen (weiß) steht für die BG Lünen (gelb) noch aus.

Das direkte Duell gegen den Ersten Kamen (weiß) steht für die BG Lünen (gelb) noch aus.

Die Bezirksliga 10 ist die Klasse, in der die Lüner zuletzt Vizemeister hinter dem Titelträger aus Kamen wurden So entstand ein freier Landesliga-Platz. Die Entscheidung fiel zwischen den Vizemeistern der Staffeln 9 und 10. Da die Lüner Löwen im Vergleich zum Tabellenzweiten der Parallel-Staffel, dem BBC Herne, die bessere Punkteausbeute aufweisen, steht ihnen laut WBV-Reglement der Aufstieg zu.Ohne Werthschulte Somit belohnt sich der in 2014 ungeschlagene Vizemeister letztlich doch noch für die ansprechenden Leistungen der vergangenen Saison. Besonders erfreulich ist für die Lüner, dass so auch der couragierte Auftritt beim Tabellenführer Kamen am letzten Spieltag belohnt wurde. Diese Punkte erwiesen sich letztlich im Vergleich mit dem BBC Herne als entscheidend.

Das Team um Coach Stefan Jantoss freut sich jetzt auf die zukünftigen Aufgaben und Herausforderungen in der Landesliga. Im Wesentlichen wird die Mannschaft in der nächsten Saison geschlossen die Aufgabe in der Landesliga angehen, lediglich der langjährige Aufbauspieler und Kapitän der Mannschaft, Martin Werthschulte, steht Jantoss nicht mehr zur Verfügung. Verstärkt werden soll die Mannschaft allerdings durch einige Jugendspieler und ambitionierte Spieler aus der Bezirksliga-Reserve.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung 50 Jahre Frauenfußball
„Tolle Entwicklung“, blöde Sprüche und ein paar Sorgen: So steht es um den Frauenfußball in Werne