BG Lünen gegen BG Lünen II: Vereinsinternes Duell endet mit einem Protest

mlzBasketball-Bezirksliga

Einen klaren Sieger fand das vereinsinterne Bezirksliga-Duell zwischen erster und zweiter Mannschaft der BG Lünen. Am Ende legte ein Team Protest gegen die Spielwertung ein.

von Isabell Michalski

Lünen

, 09.12.2019, 16:16 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das vereinsinterne Bezirksliga-Duell zwischen der BG Lünen und der BG Lünen II fand einen deutlichen Sieger. Im Mittelpunkt des Aufeinandertreffens standen am Sonntag nicht nur die beiden Lüner Mannschaften, sondern auch die beiden Schiedsrichter.

Nach Meinung der ersten Mannschaft war die Leistung der Unparteiischen so indiskutabel, dass Protest eingelegt wurde. Bereits nach drei Minuten entschieden die Schiedsrichter auf ein unsportliches Foul des Spielertrainers der ersten Mannschaft, Jakob Altmeyer. In der Folge stoppte Altmeyer erneut einen Gegenspieler auf vermeintlich unsportliche Weise und musste daraufhin die Halle verlassen. Der Trainer der zweiten Mannschaft, Stefan Jantoss, unterschreibt, dass einige schnelle Pfiffe kamen, fügt aber hinzu: „Sicher kann man über die eine oder andere Situation diskutieren, allerdings auf beiden Seiten.“ Was aus dem Protest Altmeyers wird, ist noch unklar.

Jetzt lesen

Die zweite Mannschaft ließ sich durch keinen Pfiff aus der Ruhe bringen und setzte sich klar durch. Doch Jantoss zeigte sich nicht völlig zufrieden mit der Partie seiner Mannschaft, denn diese hatte zwischenzeitlich immer wieder kurze Schwächephasen und hat nach der deutlichen Führung nachgelassen: „Wir sind am Ende nicht mehr so konzentriert gewesen, wie ich es mir gewünscht hätte. Hieran gilt es zu Arbeiten, damit wir nächsten Sonntag gegen Werne gewinnen können“, so Stefan Jantoss.

Bezirksliga 10

BG Lünen – BG Lünen II

55:88 (13:13, 7:29, 21:16, 14:30)

BG Lünen: De Vries, Hermann, Altmeyer, Ramschick, Schelonke, Birondo, Kleine-Frauns, Höpfner, Sarovic

BG Lünen II: Stöckmann, Conde, Wyppler, Hötzel, Witek, Grimm, Halstrick, Bataveljic, Wegemann, Jantoss

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt