Brambauers A-Mädchen siegen im Lüner Derby

Jugend-Handball

LÜNEN Die weibliche A-Jugend vom VfL Brambauer hat das Handball-Derby gegen den Lüner SV gewonnen. Im Duell der beiden klassenhöchsten Mannschaften ging es lange ausgeglichen zu. Erst kurz vor Schluss setzte sich Brambauer ab.

von Von Carina Püntmann

, 05.10.2009, 10:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Amelie Neumann (r.) traf sieben Mal für den VfL.

Amelie Neumann (r.) traf sieben Mal für den VfL.

In der ersten Hälfte verlief die Partie noch ausgeglichen. Keines der beiden Teams setzte sich entscheidend ab. Doch die Gäste aus der Rundsporthalle gingen mit einer hauchdünnen Führung von einem Treffer in die Kabine. "In der ersten Hälfte waren wir zu unkonzentriert", bemängelte VfL-Coach Uli Richter. Nach einer lauter Ansprache von ihm kam Brambauer im Spielabschnitt zwei wie ausgewechselt aus der Kabine.VfL setzt sich immer weiter ab - bis auf 19:12 Das Team stand so gut in der Deckung, sodass der LSV innerhalb von 16 Minuten nur einmal traf. "Über die erste und zweite Welle sind wir schließlich zu Torerfolgen gekommen", lobte Richter das starke Angriffsspiel. Der VfL setzte sich Stück für Stück auf 19:12 ab. "Wir haben uns nicht getraut aufs Tor zu werfen", erklärte LSV-Trainer Marcel Mai die schlechten Minuten nach Wiederanpfiff. Besonders VfL-Spielerin Amelie Neumann ragte mit ihren sieben Treffern heraus. Aus LSV-Sicht war Lena Holtsträter mit sechs Toren am erfolgreichsten.TEAMS UND TOREVfL Brambauer: Lena Piepenkötter – Laura Feuerpeil 4/2, Antje Kater 3/1, Johanna Kersebohm, Verena Leismann 3, Christiane Malitzki, Amelie Neumann 7, Martha Rykowski 3, Franziska Strunk 2, Viviane Vogel 1 – Trainer: UlI RichterLüner SV: Katharina Leukel/Nina Thönis – Anika Wöstmann 2, Lena Holtsträter 6/1, Lena Seidel 3, Mona Höfler, Mandy Schwinger, Rabea Pein 3, Sina Winter 4, Janina Beinlich, Meike Hinzmann, Nicole Kwiatkowski, Michelle Holz – Trainer: Marcel Mai

Lesen Sie jetzt