BV Brambauer-Lünen verliert zum Abschied

Fußball-Westfalenliga

„Gott sei Dank!“ Einige der wenigen Brambauer Fans sprachen am Sonntag nach Spielschluss aus, was wohl alle BVB-Anhänger dachten: Die Katastrophen-Saison ist beendet. Der letzte Auftritt passte dabei perfekt ins Bild.

BRAMBAUER

, 08.06.2014, 18:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Philipp Hanke traf doppelt.

Philipp Hanke traf doppelt.

Erst nach einer halben Stunde suchte auch der BVB den Weg in die Offensive. Krücks Kopfball wurde entschärft, Nitsche aber traf zum Abschied aus 25 Metern (31.). Signalwirkung hatte das Anschlusstor aber nicht. Das Spiel verflachte wieder. Der eingewechselte Tavares sorgte per Solo gegen eine desorientiert wirkende Brambauer Hintermannschaft für die Vorentscheidung (59.). Asmus und Ludwig hätten gar den vierten Treffer nachlegen können, Robert Botta aber rettete. Immerhin machte sich Hanke mit dem 2:3 (79.) noch ein persönliches Abschiedsgeschenk. Dennoch: Der Abschied aus Westfalenliga war enttäuschend. Der Trost: Es kann nur aufwärts gehen.

R. Botta - Aydemir (46. Hammoud), Hübner (46. Kowalczyk), Krück, Poczkaj - Nitsche, Köse, Ziegelmeir - R. Kalan, Mikuljanac (65. Fluder) - Hanke

Lindenblatt - Tech, Asmus, Kunkel (53. Tavares), Ludwig, Demirel (69. Schürholz), Kerefidis, Winkler, Gräßer, Heide, Ribeiro

0:1 Demirel (13.), 0:2 Gräßer (16.), 1:2 Nitsche (31.), 1:3 Tavares (59.), 2:3 Hanke (79.)  

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt