BVB stellt sich ungewohntem Modus in Olfen

Fußball: Phoenix-Spa-Cup

Montagabend wird beim SuS Olfen Premiere gefeiert: Der Klub gibt den Startschuss zu seinem ersten Phoenix-Spa-Cup. Zwölf Fußballteams aus der Umgebung, darunter Landesligist SV Herbern und Ex-Landesligist BV Brambauer treten dabei an. Sie testen zum einen ihre Form, zum anderen den neuen Modus, den sich die Verantwortlichen des SuS ausgedacht haben.

OLFEN

26.07.2015, 21:04 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Vorrunde wird im K.o.-System gespielt. Für sechs der zwölf Teams ist der Phoenix-Spa-Cup also bereits nach einem Spiel beendet. „Das haben wir ganz bewusst so gemacht“, erklärt Olfens Trainer und Mitorganisator des Turnier, Norbert Sander. „Ich habe es als Trainer immer gehasst, für ein Turnier drei Spiele machen zu müssen, ehe die Vorrunde abgeschlossen ist. Das ist einfach schwer, in eine Vorbereitung zu integrieren.“

Seine Olfener bestreiten am Montag das erste Spiel des Turniers (Hoddenstraße, 59399 Olfen). Gegner um 18 Uhr ist GW Erkenschwick aus der Kreisliga A. Die zweite Partie des Tages bestreiten die Bezirksligisten Vestia Disteln und der BV Brambauer. Die Sieger dieser beiden Partien ziehen in die Zwischenrunde ein. Dort treffen sie auf den Sieger der Dienstaggspartie Davaria Davensberg (Kreisliga A) gegen VfB Waltrop (Bezirksliga).

Der FC Nordkirchen (Bezirksliga) spielt ebenfalls am Dienstag (20 Uhr) gegen den Landesligisten SF Stuckenbusch. Zudem messen sich in der Vorrunde am Mittwoch der SV Hochlar (Kreisliga A) und der SV Herbern (Landesliga) sowie der TuS Ascheberg (Bezirksliga) und Viktoria Resse (Landesliga).

Mehr Abwechslung

„Natürlich kann es passieren, dass das Turnier nach einem Spiel beendet ist. Allerdings gibt es an jedem Tag einen weiteren Verlierer, gegen den man ein Testspiel machen kann“, erklärt Sander. Einen richtigen Reiz macht die Zwischenrunde aus. In zwei Gruppen spielen die Sieger jeweils eine Halbzeit lang gegeneinander.

„Wo gibt es so etwas schon, dass man innerhalb von 90 Minuten auf zwei komplett unterschiedliche Gegner trifft“, so Sander. Die Zwischenrunde wird am Donnerstag und Freitag ausgetragen. Für die Dritten der beiden Gruppen ist das Turnier beendet. Die Zweitplatzierten spielen um Platz drei und die Gruppensieger um den Turniersieg. Die Finalspiele gehen über 90 Minuten

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt