BW Alstedde holt eine Cappenberger Außenbahnrakete, die schon mal in Wethmar gespielt hat

mlzBW Alstedde

BW Alstedde bekommt scheinbar nicht genug: Der Tabellenführer der Kreisliga A2 Dortmund hat den nächsten Neuzugang verkündet. Der hat auch schon einmal für den Rivalen aus Wethmar gespielt.

Alstedde, Cappenberg

, 19.12.2019, 12:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Wir haben jemanden für die linke Seite gesucht - egal ob vorne oder hinten. Dustin Nowak war der einzige Spieler hinten links. Daher haben wir Handlungsbedarf gesehen“, sagt Tim Hermes, Coach des Fußball-A-Ligisten BW Alstedde, über den Neuzugang. Aber wen genau hat Alstedde sich nun geangelt?

Jetzt lesen

Rafael Felsberg macht´s. Der 27-jährige Außenbahnspieler wechselt vom A-Ligisten GS Cappenberg zu BW Alstedde. Den Wechsel verkündete BW Alstedde in dieser Woche bei einem Pressetermin. „Mit Rafael haben wir den perfekten Mann für die linke Seite bekommen. Er ist jemand, der kämpferisch alles gibt. Außerdem ist er ein kleiner Spaßvogel, der - wie ich gehört habe - auch torgefährlich ist“, sagt Hermes und lacht.

BW Alstedde holt eine Cappenberger Außenbahnrakete, die schon mal in Wethmar gespielt hat

Rafael Felsberg (M.) verstärkt ab sofort den Fußball-A-Ligisten BW Alstedde. Mit ihm freuen sich sein Trainer Tim Hermes (l.) und Sportlicher Leiter Benedikt Kuhne (r.). © Günther Goldstein

Jetzt lesen

In dieser Saison kam Felsberg bei den Grün-Schwarzen allerdings nicht so häufig zum Einsatz. Immer wieder plagten ihn Verletzungen, sodass er nur auf sechs Einsätze kommt. „Es ist natürlich schade, dass wir so viele Verletzungen hatten. Das Potenzial ist da. Wir hatten auch eine coole Truppe“, sagt Felsberg über seinen Ex-Klub GS Cappenberg, zu dem er von Westfalia Wethmar aus hin wechselte.

Jetzt lesen

Cappenberg rangiert zur Winterpause auf dem siebten Tabellenplatz der Kreisliga A2 Unna/Hamm. Eine weitaus bessere Platzierung belegt derweil Felsbergs neuer Klub BW Alstedde. „Ich habe eine neue sportliche Herausforderung gesucht. Ich möchte noch einmal oben angreifen, gerne auch noch einmal höherklassig spielen“, sagt Felsberg, der variabel einsetzbar ist, sowohl auf der linken als auch auf der rechten Seite komplett spielen kann. „Ich komme in eine eingespielte Truppe. Gerade im Winter ist es schwierig, zu wechseln. Ich habe aber Bock darauf“, so Felsberg weiter.

BW Alstedde holt eine Cappenberger Außenbahnrakete, die schon mal in Wethmar gespielt hat

Rafael Felsberg bei seiner Vertragsunterzeichnung. © Günther Goldstein

Personalplanungen noch nicht abgeschlossen

Die Alstedder Personalplanungen sind nach den Transfers von Dominik Hennes vom Werner SC (wir berichteten) und eben von Felsberg aber noch immer nicht abgeschlossen. Sportlicher Leiter Benedikt Kuhne verhandelt noch mit weiteren Akteuren.

Lesen Sie jetzt