BW Alstedde rüstet weiter auf

Fußball-Kreisliga A

BW Alstedde bastelt weiter an seinem Kader für die neue Spielzeit. Der Fußball-A-Ligist hat jetzt drei weitere Neuzugänge präsentiert. Zudem verstärkt ein Duo die Alstedder B-Liga-Reserve.

Alstedde

, 14.03.2019, 17:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Trio für die neue Saison: Der SV BW Alstedde präsentiert mit Kevin Glaap (v.l.), Phil Kampmann und Nils Adam drei weitere Akteure für die kommende Spielzeit.

Ein Trio für die neue Saison: Der SV BW Alstedde präsentiert mit Kevin Glaap (v.l.), Phil Kampmann und Nils Adam drei weitere Akteure für die kommende Spielzeit.

Benedikt Kuhne hat Neuigkeiten zu verkünden. Der Sportliche Leiter des Fußball-A-Ligisten bleibt weiter nicht untätig und hat für die kommende Spielzeit drei weitere Neuzugänge präsentiert. So werden Kevin Glaap, Phil Kampmann und Nils Adam ab Sommer ihre Schuhe für den A-Ligisten vom Heikenberg schnüren – die Neuzugänge fünf, sechs und sieben.

In Kevin Glaap kehrt ein alter Bekannter zurück nach Lünen. Der 28-Jährige kommt vom Bezirksligisten Alemannia Scharnhorst, war davor beim SV Preußen Lünen als Torwart aktiv. In Alstedde wird Glaap allerdings als Feldspieler auflaufen. „Er hatte eine Schulter-Operation, wir haben früher in der Schule zusammen gekickt. Er kann das auch auf dem Feld“, sagt Kuhne. Glaap wird in Alstedde auf der Innenverteidigerposition oder auf der Sechs zum Einsatz kommen.

Verstärkung aus Wethmar

Aus dem Jugendbereich des TuS Westfalia Wethmar wechselt Nils Adam nach Alstedde. Adam spielt aktuell noch für die Bezirksliga-A-Jugend der Grün-Weißen. Ab der kommenden Saison trägt der Linksverteidiger dann Blau-Weiß. Die Trikotfarben muss Phil Kampmann – Alsteddes dritter Neuzugang – nicht tauschen. Er kommt nämlich vom BV Lünen aus der Kreisliga B nach Alstedde. Kampmann ist variabel einsetzbar. „Ein richtiger Allrounder“, sagt Benedikt Kuhne, der die Neuzugänge lobt: „Die Neuen passen alle sehr gut nach Alstedde, pflegen alle gewisse Verbindungen zu uns“, so der Sportlicher Leiter der Alstedder weiter. Abgeschlossen sind die Planungen aber noch immer nicht. Mit weiteren möglichen Verstärkungen befindet sich Kuhne noch in Verhandlungen.

Auch im Bereich der Kreisliga-B-Reserve tut sich etwas. Die Mannschaft um Trainer Andre Federmann bekommt ebenso Zuwachs. So wechseln vom B-Ligisten BV Lünen Manuel Rebiger (Rechtsverteidiger oder Sechser) und Torwart Andre Jansen nach Alstedde. Die Verbindung zum Trio des BV Lünen – Andre Jansen, Manuel Rebiger und Phil Kampmann – kam übrigens über Alsteddes Co-Trainer Thomas Westrup zustande. Dieser ist nämlich der Bruder von Andre Jansen.

Lesen Sie jetzt