Christian Hampel bekommt Unterstützung von einem Bezirksliga-Trainer

mlzLüner SV

Christian Hampel wird neuer Trainer beim Fußball-Westfalenligisten Lüner SV. Dieses Amt tritt der Coach aber nicht alleine an. Hampel bekommt Unterstützung von einem Bezirksliga-Trainer.

Lünen

, 18.09.2019, 14:57 Uhr / Lesedauer: 2 min

Christian Hampel coacht ab sofort den Fußball-Westfalenligisten Lüner SV. Das teilte der Verein in einer Pressemitteilung mit. Hampel wird die Aufgabe beim Westfalenliga-Zehnten allerdings nicht alleine angehen. Der 49-Jährige bekommt Unterstützung von einem Trainer mit Bezirksliga-Erfahrung.

Jetzt lesen

Der neue Co-Trainer beim Lüner SV ist kein Unbekannter. Kadir Kaya, zuletzt Cheftrainer beim Bezirksliga-Aufsteiger Lüner SV II, wird ab sofort Co-Trainer bei der Westfalenliga-Ersten. Das teilt Christian Hampel in seiner Funktion als Sportlicher Leiter am Mittwoch mit.

„Kadir wird ab sofort als Co-Trainer zur ersten Mannschaft kommen. Kadir und ich kennen uns schon lange. Er möchte das auch gerne und wird sehr engagiert sein“, sagte Hampel am Mittwochvormittag.

Jetzt lesen

Kadir Kaya kommt dabei nicht zum ersten Mal mit der Westfalenliga-Truppe in Berührung. Bereits bei den vergangenen Lüner Hallenfußballstadtmeisterschaften übernahm Kaya - damals noch für Ex-Trainer Mario Plechaty - die Verantwortung über die Mannschaft. Am Ende glückte Kaya mit seinem Team sogar der Gewinn der Stadtmeisterschaften.

Christian Hampel bekommt Unterstützung von einem Bezirksliga-Trainer

Kadir Kaya (r.) ist nun neuer Co-Trainer beim Lüner SV. © Patrick Schröer

„Eine Möglichkeit, höherklassig zu arbeiten“

Kaya selbst war verwundert über die schnellen Entwicklungen beim LSV. „Ich habe am Montag über die Medien erst mitbekommen, dass Marc aufgehört hat“, so der neue LSV-Co-Trainer, der sich auf seine neue Aufgabe freut und diese als Chance nutzen möchte. „Es ist eine Möglichkeit, höherklassig zu arbeiten und mich zu etablieren - auch noch einmal auf einem anderen Level. Es ist auf jeden Fall eine gute Sache und Gelegenheit für mich“, so Kaya, der die Freundschaft mit Trainer Christian Hampel betont.

Jetzt lesen

„Wir haben die gleiche Denkweise und sind uns schnell einig geworden. Wir wollen das alles jetzt zusammen anpacken und wollen schnellstmöglich die Kurve kriegen, damit alle im Umfeld zufrieden sind“, sagt Kaya. Die Entscheidung des Vorstands, ihn zu wählen, bezeichnet Kadir Kaya selbst als „logische Konsequenz“. „Ich kenne das Umfeld und viele Spieler und habe einen guten Draht zu den Jungs“, so der Co-Trainer weiter, der das Amt bei der Bezirksliga-Reserve damit abgibt.

Der Lüner SV hat nun spielfrei

Das Duo Hampel/Kaya hat nun über eine Woche Zeit, den LSV wieder in die Spur zu rücken. Die Lüner haben nämlich am kommenden Sonntag, 22. September, spielfrei. Am Sonntag, 29. September, kommt es dann zum Duell gegen den Tabellenführer SG Finnentrop/Bamenohl.

Lesen Sie jetzt