Das sind die Titelträger der Junioren

Hallenfußball: Stadtmeisterschaft

Zwei Titel für Westfalia Wethmar, zwei für den Lüner SV. Dazu durften noch je ein Mal der VfB Lünen 08, der auch schon bei den Minis gewonnen hatte, und die Preußen Lünen am Sonntag feiern. Welcher Verein in welcher Altersklasse den Titel holte, lesen Sie hier. Zudem liefern wir viele Fotos vom Finaltag.

LÜNEN

, 03.01.2016, 20:08 Uhr / Lesedauer: 2 min
Eindrücke vom Finaltag der Junioren.

Eindrücke vom Finaltag der Junioren.

A-Junioren

Björn Hartmann war es, der Wethmar in Führung brachte. Direkt nach Wiederanpfiff katapultierte Alsteddes Patrick Röll den Ball unter die Latte. Doch im Tor landete die Spielkugel nicht. Wethmar wurde im ersten Spielabschnitt seiner Favoritenrolle voll gerecht und dominierte nach Belieben. Sven Prien und Tim Nagel erhöhten auf 3:0. Die Wethmarer Sicherheit war in den zweiten acht Minuten nicht mehr zu spüren. Vor allem nach dem 1:3-Anschlusstreffer durch Taskim Karaarslan wurde BWA noch einmal stärker. Doch es fehlte ein weiteres Tor, um den Wethmarer 3:1-Sieg in Gefahr zu bringen. So krönte sich Grün-Weiß als Primus in der A-Jugend. Im kleinen Finale hatte zuvor der Lüner SV die Nase vorn. Mit einem 4:1 gegen den SV Preußen sicherten sich die Rot-Weißen verdient Platz drei. 

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Hallenfußball-Stadtmeisterschaft: Finaltag der Junioren

03.01.2016
/
Die A-Jugend Westfalia Wethmars wurde im Endspiel gegen Alstedde ihrer Favoritenrolle gerecht.© Foto: Roch
Die B-Jugend des Lüner SV hat am Sonntag ihren Stadtmeistertitel verteidigt.© Foto: Roch
Die Landesliga-C-Jugend des Lüner SV ließ Brambauer keine Chance.© Foto: Roch
Der SV Preußen holte gegen Wethmar den Titel bei der D-Jugend.© Foto: Warnecke
Wethmars E-Jugend setzte sich im Endspiel klar mit 3:0 gegen den SV Preußen Lünen durch.© Foto: Günther Goldstein
Stadtmeister der F-Junioren: Der Nachwuchs des VfB Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Die B-Jugendlichen des Lüner SV freuten sich nach der Siegerehrung über ihre Titelverteidigung.© Foto: Roch
Anstoß des Endspiels der A-Junioren zwischen Westfalia Wethmar (grün) und BW Alstedde.© Foto: Roch
Wethmars B-Jugend-Keeper Maximilian Schroeder sicherte seinem Team im Neunmeterschießen Rang drei.© Foto: Roch
Eindrücke vom Finaltag der Junioren.© Foto: Roch
Preußens D-Jugend-Keeper Marvin Thiel wurde zum Strafstoß-Killer, parierte drei Neunmeter und führte die Preußen zum Sieg über Favorit Westfalia Wethmar.© Foto: Warnecke
Eindrücke vom Finaltag der Junioren.© Foto: Roch
Eindrücke vom Finaltag der Junioren.© Foto: Roch
Eindrücke vom Finaltag der Junioren.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Finaltag der Junioren.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Finaltag der Junioren.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Finaltag der Junioren.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Finaltag der Junioren.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Finaltag der Junioren.© Foto: Günther Goldstein
© Guenther Goldstein
Eindrücke vom Finaltag der Junioren.© Foto: Günther Goldstein
© Guenther Goldstein
Eindrücke vom Finaltag der Junioren.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Finaltag der Junioren.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Finaltag der Junioren.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Finaltag der Junioren.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Finaltag der Junioren.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Finaltag der Junioren.© Foto: Günther Goldstein
Schlagworte

B-Junioren

Der Lüner SV ist alter und neuer Hallenfußballstadtmeisterschaft der B-Jugend. In der Neuauflage des Finals des Vorjahres setzten sich die Rot-Weißen knapp mit 2:1 durch. Der LSV war das bessere Team, präsentierte sich agiler und ging folgerichtig durch Alihan Sezgin und Ahmet Karaduman in Führung. Doch das Team aus der Kampfbahn Schwansbell verpasste es, Tore nachzulegen. Das hielt die Lünen-Süder im Spiel und daraus schöpfte der VfB in den letzten Minuten der Begegnung neue Stärke. Wie aus dem Nichts nämlich gelang Alexander Fietzek der 1:2-Anschluss zwei Minuten vor dem Ende - mehr ließ der LSV aber nicht zu. Knapp ging es auch im kleinen Finale der B-Jugend zu. Der BV Brambauer unterlag im Neunmeterschießen Wethmar nachdem es zuvor 2:2 gestanden hatte.

C-Junioren

Die C-Jugend des Lüner SV darf den Gewinn des Hallenstadtmeistertitels feiern. Deutlich mit 4:1 gewannen die Rot-Weißen im Finale gegen den BV Brambauer-Lünen. Der LSV trat von Beginn an dominant auf. Berkan Nacar eröffnete den Torreigen. Baran Boskus und Tom Stüwe sorgten mit ihren Treffern noch vor dem Seitenwechsel für eine Vorentscheidung. Zwar ergaben sich mehr Spielräume für die Brambauer im zweiten Spielabschnitt. Doch nach dem 4:0 von Furkan Öztürk war das Brambauer 1:4 durch Kerim Serir nur noch Ergebniskosmetik. Im kleinen Finale siegte Wethmar gegen Alstedde mit der Schlusssirene 2:1. Torschütze: Sebastian Czarnietzki.

D-Junioren

Preußens Keeper Marvin Thiel avancierte zum Held im Stadtmeisterschafts-Finale der D-Jugendlichen, parierte im Neunmeterschießen gleich drei Schüsse der Wethmarer und war somit Garant für den überraschenden Erfolg der Preußen. Wethmar dominierte die erste Hälfte, kam aber zu keinem Treffer. Erst drei Minuten nach der Pause traf Jason Jäger zur Führung, die bis 30 Sekunden vor der Sirene Bestand haben sollte. Dann traf Mohamed Kara noch zum Ausgleich. Der dritten Platz ging an den Nachwuchs des BV Brambauer-Lünen, der den LSV mit 4:0 bezwang.

E-Junioren

Die E-Jugend von Westfalia Wethmar zeigte am Sonntag im Finale der Hallenfußballstadtmeisterschaft, dass kein Weg an ihr vorbei führt. Nach einem schönen Spielzug über Kapitän Julian Brinkmann und Fabian Beckmann schloss Dewin Günther, auffälligster Spieler der Westfalia, den Angriff zur Führung gegen den SV Preußen Lünen erfolgreich ab. Fabian Beckmann, der zuvor schon zwei Chancen liegen ließ, krönte seine gute Leistung und machte mit seinem Doppelpack alles klar. Der TuS Niederaden sicherte sich gegen Blau-Weiß Alstedde den dritten Platz, führte 3:0 ehe Alstedde kurz vor Ende noch auf 2:3 verkürzte.  

F-Junioren

Nach den Mini-Kickern hat der F-Nachwuchs des VfB 08 Lünen am Samstag den zweiten Stadtmeistertitel des Klubs nachgelegt. Das Tor des Tages für die Schwarz-Weißen im Endspiel gegen den BV Brambauer-Lünen erzielte Alessandro Rennau drei Minuten nach dem Seitenwechsel mit einem strammen Linksschuss aus spitzem Winkel. Dritter wurde Wethmar, die im kleinen Finale den Lüner SV 6:0 bezwangen.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt