Den Rückenwind nutzen - Am Freitag gegen Oestrich

BV Brambauer-Lünen

Mit vier Siegen aus den vergangenen fünf Spielen geht Fußball-Westfalenligist BV Brambauer mit ordentlich Rückenwind in die Partie am Freitagabend bei den SF Oestrich-Iserlohn. "Minimalziel ist erst einmal ein Punkt. Damit wäre ich eigentlich schon zufrieden", gibt Coach Marcus Reis als Ziel aus.

BRAMBAUER

von Von Mats Gärtner

, 15.04.2011, 14:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der BV Brambauer (schwarze Trikots, hier mit Thorsten Nitsche gegen Eving) muss auch gegen Oestrich wieder über Geduld zum Zuge kommen.

Der BV Brambauer (schwarze Trikots, hier mit Thorsten Nitsche gegen Eving) muss auch gegen Oestrich wieder über Geduld zum Zuge kommen.

Um die SF zu knacken, müssen die BVB-Akteure laut Reis wieder dort hingehen, wo es weh tut. "Nur dann können wir etwas erreichen", weiß Reis. Der BV Brambauer tritt in Bestbesetzung an, alle Akteure sind einsatzbereit.

Lesen Sie jetzt