Der erste Spieltag steht an – alle Vorschauen

Fußball-Kreisliga A

Mehrere Wochen haben sich die heimischen Teams auf die neue Spielzeit vorbereitet. Am Wochenende geht es endlich wieder los. Wer muss gegen wen ran und in welcher Form befinden sich die Teams? Das lesen Sie hier in unseren Vorschauen.

LÜNEN

, 15.08.2014, 13:08 Uhr / Lesedauer: 2 min
Am Sonntag geht die Jagd nach Punkten wieder los. Auch der SV Preußen und der VfB Lünen, hier beim Mita-Cup, starten mit Vorfreude in die neue Kreisliga-Saison.

Am Sonntag geht die Jagd nach Punkten wieder los. Auch der SV Preußen und der VfB Lünen, hier beim Mita-Cup, starten mit Vorfreude in die neue Kreisliga-Saison.

Der Hörder SC II ist dem SVP II völlig unbekannt. Dennoch will er alles daran setzen, dieses Spiel zu gewinnen.

Beim SVP II sieht es personell bestens aus. Alle Mann sind zum Liga-Auftakt an Bord. 

Auch für den BVB II fällt morgen der Startschuss in die neue Saison. Das Team hinterließ in der Vorbereitung einen guten Eindruck. Coach Thorsten Nitsche ist zufrieden.

Kirchderne ist dem Trainer noch völlig unbekannt. „Die sollen sich aber ganz gut verstärkt haben. Wir warten mal ab, was uns am Sonntag in Kirchderne erwartet“, so Nitsche.

Die Einsätze von Burma und Bischof sind noch fraglich.

Nach der verpatzten Generalprobe unter der Woche wollen die Preußen eine Reaktion zeigen. „Es muss allmählich ein Ruck in die Mannschaft kommen. Die Spieler müssen den Konkurrenz-Kampf annehmen“, fordert Trainer Klaus Ruhoff.

Der SVP trifft auf den Bezirksliga-Absteiger, der zwei, drei sehr starke Akteure in seinen Reihen hat. Zudem spielt das Team ein gutes Pressing.

Mario Naß (Bänderriss) fehlt. Ansonsten hat Ruhoff die Qual der Wahl. 

Die Süder sind trotz der eher durchwachsenen Ergebnisse aus den letzten Wochen gut drauf und fit.

Der VfB trifft auf den SV Brackel II, der sich vor der Saison sehr gut verstärkt hat. Zudem könnte der ein oder andere Akteur aus der Landesliga-Ersten mitwirken. Der VfB Lünen muss also aufpassen.

Tim Gehrmann wird Coach Michael Schlein aufgrund von Waden-Problemen fehlen. Gehrmann muss sich einer MRT-Untersuchung unterziehen. 

Die Vorbereitung verlief gut für Wethmars U23. Sechs Spiele wurden gewonnen, zweimal gab es ein Remis und eine Partie wurde verloren. „Das ist aber auch gefährlich, weil viele von uns einiges erwarten. Wir wollen aber mit gutem Selbstbewusstsein antreten“, sagt Simon Erling.

Gegen den SVB verlor Wethmar zuletzt zweimal.

Langenkämper, Evermann, Hane, Cillien und Ciernioch sind im Urlaub. Kevin Möller (Arbeit) und Mayerhofer (verletzt) fehlen ebenfalls.

Die letzten Wochen liefen nicht gut beim TuS. Viele Verletzte und Urlauber machten die Situation sehr schwierig.

Frömern ist ein guter Aufsteiger. Im letzten Jahr musste der TuS zum Auftakt bei Aufsteiger Westfalia Wethmar ran. Damals ging der Start nach hinten los.

Rautert, Kowalski, Schaub, Hilgert, Grünke, Schulze-Beckinghausen, Peternell und Slotta fehlen. Fraglich sind die Einsätze von Gigla, Ajoub, Genter und Thomalla. 

Spielertrainer Kaya ist mit dem Verlauf der Vorbereitung sehr zufrieden: „Die verlief wirklich gut. Durchweg war es eine positive Vorbereitung.“ Seine Spieler sind gut drauf und freuen sich auf den Auftakt.

BWA empfängt Ottmarsbocholt. Die Gäste kommen häufig über den Kampf.

Kevin Klink (Knie) und Almir Halilovic (gesperrt) fehlen am Sonntag. 

 

Lesen Sie jetzt