Der Kader nimmt Form an bei Westfalia Wethmar

Fußball-Bezirksliga

Bezirksligist Westfalia Wethmar verlängert mit 14 Spielern auf einen Schlag. Gespräche mit externen Neuzugängen laufen ebenfalls.

von Niklas Dvorak

Wethmar

, 20.03.2019, 16:40 Uhr / Lesedauer: 2 min
Nico Stork bleibt Westfalia Wethmar ebenso erhalten wie 13 anderen Spieler.

Nico Stork bleibt Westfalia Wethmar ebenso erhalten wie 13 anderen Spieler. © Günther Goldstein

Fußball-Bezirksligist TuS Westfalia Wethmar bastelt weiter am Kader für das Spieljahr 2019/2020 und verkündet nun mehrere Zusagen für die neue Saison.

Nachdem schon fünf A-Jugendliche in den Kader der Bezirksliga-Mannschaft rücken werden (wir berichteten), bleiben nun 14 Spieler aus dem jetzigen Kader dem Verein erhalten. Darunter sind auch einige Leistungsträger, die schon seit längerem im Verein sind. Mit Nico Stork, Bastian Quiering, Dominik Dupke und Paul Mantei, der in dieser Saison aufgrund einer Verletzung zu noch keinem Pflichtspieleinsatz kam und auch weiterhin verletzt ist, tragen wichtige Säulen auch weiterhin das TWW-Emblem auf der Brust.

Auch Andreas Kahlkopf, der erst in der Winterpause von Union Lüdinghausen nach Wethmar kam, wird in der kommenden Saison das grün-weiße Trikot tragen. „Unser Kader füllt sich weiterhin. Wir haben jetzt 19 Zusagen insgesamt, wo noch drei bis vier erfahrene externe Neuzugänge hinzukommen sollen. Wir sind in guten Gesprächen. Wir wollen, dass Wethmar auch Wethmar bleibt und freuen uns, dass so viele Wethmarer Jungs zugesagt haben. Mit Ismail Simsek, Riaan Neutzner und den fünf A-Jugendlichen sind es sieben Jugendspieler aus zwei Jahren, die den Sprung in den Kader der Ersten geschafft haben“, so der Sportliche Leiter Volker Bolte.

„Wollen mehr erreichen“

„Ich fühle mich sehr wohl in Wethmar. Egal ob alte gehen, oder neue kommen, es ist immer sehr familiär. Die Zusammenarbeit mit dem Trainerteam und dem Vorstand gefällt mir gut. Ich hoffe, wir können diese Saison noch unter die ersten Sechs kommen und in der nächsten Saison ein geiles Team haben und eine gute Vorbereitung spielen. Wir wollen mehr erreichen, als in den Jahren zuvor“, sagt Nico Stork, der seit 2015 für die Westfalia spielt.

Neben Stork, Quiering, Dupke, Mantei und Kahlkopf haben weitere neun Spieler des aktuellen Kaders ihre Zusage für die kommende Saison gegeben. Riaan Neutzner, Sören und Niklas Dvorak, Ismail Simsek, Jonas Osterholz, Lukas Jankort, Bastian Pöhlker, Alexander Podszuck und Tim Cillien bleiben Teil des Bezirksligisten.

Lesen Sie jetzt