Der SuS Oberaden setzt sich an die Spitze

Handball: Verbandsliga

Die Verbandsliga-Handballer des SuS Oberaden haben dank eines glanzlosen Sieges gegen Siegen die Tabellenführung erobert. Aufgrund des direkten Vergleichs liegt der SuS jetzt vor OSC Dortmund. Ganz zufrieden war man nach dem Spiel aber trotz der Tabellenführung nicht.

OBERADEN

, 13.11.2014, 12:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Stephan Schichler steht mit Oberaden ganz oben in der Tabelle.

Stephan Schichler steht mit Oberaden ganz oben in der Tabelle.

Verbandsliga 2 SuS Oberaden - RSVE Siegen 28:27 (19:12) Oberaden startete gut in die Partie. Trainer Ralf Weinberger hatte sein Team gut eingestellt und vor allem auf das schnelle Umschaltspiel der Gäste hingewiesen. Oberaden selber schaltete in der ersten Hälfte besser um und kaufte über schnelle Angriffe den Sauerländern den Schneid ab. Insbesondere Fehring erzielte aus ungünstigen Winkeln wichtige Tore. Auch gut aufgelegt zeigte sich Bastian Stennei, der von acht Würfen in der ersten Hälfte sieben versenkte. Eigentlich sah es nach 37 Minuten nach einem klaren Sieg für die Heimmannschaft aus. Oberaden führte beim 23:15 klar mit acht Toren. Doch unerklärlicherweise gab es plötzlich ein Bruch im Spiel. „Ein abgezocktes Team sollte so einen Vorsprung sicher über die Zeit bringen“, so der verletzte Spieler Mats-Yannick Roth. Die Angriffe wurden plötzlich nicht mehr sauber ausgespielt, es gab leichte Abspielfehler. „Das sah recht überheblich aus “, so Roth.

Siegen nahm die Einladung an, kam immer näher heran und glich beim 25:25 sogar aus. Das Heimteam besann sich danach wieder auf seine Stärken und drehte wieder auf. Drei Tore von Bastian Stennei sorgten wieder für eine 28:25-Führung. Siegen kam zwar nochmals heran, schaffte aber nicht mehr den erneuten Ausgleich. „Der Trainer war sauer. Der glanzlose Sieg trübt die eigentlich gute Stimmung. Immerhin haben wir die Tabellenführung erobert“, so Roth zum Abschluss.TEAM UND TORESuS: Vogel/Menge - Schumacher 2, Herold, Fehring 5, Stratmann, P. Stennei 6, Pohl 4, Köhler, Wix, B. Stennei 10, Schichler, Neureiter 1, Notthoff

Termine im Kreispokal
Die beiden Kreispokal-Spiele der 2. Runde des SuS Oberaden sind nun terminiert. Die 1. Mannschaft tritt am 3. Januar um 18 Uhr beim HC Heeren an. Das Lokalduell zwischen der SuS-Zweiten und Bezirksligist VfL Brambauer steigt am 20. Dezember um 18 Uhr in der Römerberghalle.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt