Detlef Dülfer will mit Korfball ganz hoch hinaus

Sportlerporträt

Detlef Dülfer ist ein Korfball-Urgestein, dem Sport, in dem Frauen und Männer zusammen in einem Team auflaufen. Mit der SG Selm/Lünen will er ganz oben in der Oberliga West angreifen. Ein Porträt.

LÜNEN

von Von Mats Gärtner

, 11.10.2011, 18:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Detlef Dülfer (Mitte) als Korfball-Coach in Aktion.

Detlef Dülfer (Mitte) als Korfball-Coach in Aktion.

Als Trainer ist er ebenfalls seit nunmehr 19 Jahren tätig und bildet seit zwölf Jahren aus. Bei den Korbjägern in Lünen ist er seit der Gründung im Traineramt, mit lediglich einem Jahr Pause. Interimsweise war er sogar Trainer der deutschen Nationalmannschaft. Mit zwei Siegen und einer Niederlage kann man ohne Bedenken von einem gelungenen Saisonstart dfer Lünener  sprechen. Im ersten Spiel übertrumpften sie Wesseling deutlich mit 19:11, im Zweiten taten sie sich mit Grün-Weiß gegen einen vermeintlich einfachen Gegner erstaunlich schwer. Das Team gewann trotzdem mit 12:10.Im dritten Spiel gegen Schildgen folgte dann mit 7:10 die erste Niederlage.

"Der Beginn der Spielzeit war schon richtungsweisend. Mein ausgegebenes Ziel ist es, ganz weit oben mitzuspielen. Ich stoße da teilweise auf Widersprüche, aber ich bin der Überzeugung, dass die Mannschaft das Potential dazu hat", vertraut Dülfer seinem Team. Das Potential liegt vor allen Dingen in der individuellen Klasse einiger Spieler, wie zum Beispiel der seines Bruders Rüdiger. Somit ist Dülfer zuversichtlich, dass er mit seinem Team in der Oberliga West ganz oben angreifen kann. "Ich stehe hinter meinem Team", betont er mit Nachdruck.

Lesen Sie jetzt