Deutschland unterliegt Portugal im entscheidenden Vorrundenspiel

Korfball-WM

Es war ein hartes Spiel um den zweiten Vorrundenplatz in der Gruppe A bei der Korfball-Weltmeisterschaft in Shaoxing/China. Am Ende musste sich das deutsche Team den Portugiesen mit 11-16 geschlagen geben.

LÜNEN/SHAOXING

30.10.2011, 12:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Deutschland unterliegt Portugal im entscheidenden Vorrundenspiel

Zu Beginn lief das Spiel sehr ausgeglichen, bis sich die Portugiesen leicht absetzen konnten. Diesen Rückstand konnten die Deutschen bis zum Schluss nicht aufholen. „Wir konnten unsere Korbchancen nicht nutzen, weil die Portugiesen es geschafft haben, den Druck durchgängig hochzuhalten. Im Kampf um die Rebounds haben wir gemerkt, was es braucht, um fest zu den Top 8 der Welt zu gehören. Dafür hat es heute leider nicht gereicht. Unser Ziel ab jetzt muss sein, zu zeigen, dass wir eigentlich dazugehören. Und außerdem müssen wir Platz 9 erreichen“, sagt Hof.

Aus der Gruppe A spielen damit in der Zwischenrunde die Niederlande und Portugal in den Top 8. Das deutsche Team muss zunächst gegen Gastgeber China und Wales ran (Dritter und Vierter der Gruppe D), bevor es dann in die Halbfinals geht.

José Geerts (1), Katharina Holtkotte (2), Susanne Peuters (0), Linda Schiller (0)

Rüdiger Dülfer (3), Johannes Kaesbach (2, 36. Minute ausgewechselt), Sven Müller (2), Fabian Rodenbach (0)

Hendrik Menker (1/36. Johannes Kaesbach)

Lesen Sie jetzt