Die Volksbank Open sind eröffnet

Tischtennis: Erster Tag des Großereignisses / Zusage von mehreren Top-Spielern

12.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Lünen Der Tischtennis-Verein Preußen und TTC Gahmen veranstalten ab heute (16. 5.) bis zum 20. Mai die 3. Lüner Volksbank Open in der Halle an der Dammwiese. Das Organisations-Team dieser Großveranstaltung besteht aus Christian und Andreas Schroer (beide TTC Gahmen) sowie Oliver Kunst und Steffen Püschel (beide TTV Preußen). Schirmherr ist Bürgermeister Hans-Wilhelm Stodollick. Das Turnier wird von der Volksbank Selm-Bork, der IKK Westfalen sowie der Spedition Bennemann unterstützt. Die Veranstalter freuen sich über die Zusage von Zoltan Fejer-Konnerth, seinesgleichen Top-Spieler des neuen Deutschen Meisters TTC Zugbrücke Grenzau. Die Nummer 43 der Welt und fünf der aktuellen Deutschen Rangliste hatte zuletzt die beste Bilanz am unteren Bundesliga-Paar-Kreuz vorzuweisen (25:6-Siege). Zu seinen größten Erfolgen zählen der Europameister-Titel im Doppel mit Timo Boll, die zweimalige Vize-Europameisterschaft, die Team-Weltmeisterschaft und der Deutsche Vize-Titel im Einzel. Ihm gefährlich werden könnten Torben Wosik (u.a. mehrmaliger Deutscher Meister) und der Chinese Tang Bing vom Bundesliga-Aufsteiger Werder Bremen. Diese Stars ein wenig ärgern könnte vielleicht Henning Nicolas, Top-Spieler der Oberliga-Mannschaft der TGG. Er erhielt eine Wild-Card. Für die Herren E und D gibt es sogar neuerdings in der Doppel-Konkurrenz einen Mannschafts-Wettbewerb nach dem Davis-Cup-Modus. In der Damen-Konkurrenz ist der U22-Wettbewerb neu. Die Veranstalter hoffen auf insgesamt 700 Teilnehmer. Für Zuschauer ist als Rahmenprogramm eine große Tombola geplant, für die Bewirtung verantwortliche ist das Märkische Berufskolleg Unna. www.luener-open.de

Lesen Sie jetzt