Erst im Finale gestoppt

LÜNEN Am ersten Tag der Tischtennis-Kreismeisterschaften gingen 69 Teilnehmer an den Start. In fünf verschiedenen Klassen wurden bereits neun Titel vergeben.

07.09.2007, 16:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die zum Teil hervorragend besetzten Konkurrenzen boten dabei schon einige sehenswerte Ballwechsel und machten Lust auf das Wochenende in der Dammwiese.

Bei den Junioren dominierten die Spitzenspieler des TTV Waltrop Max Knieper und Stefan Eifert. Am Ende gewann Knieper. Der TTC Gahmen stellte die Drittplatzierten: Mitfavorit Henning Nicolas und Thomas Eickhof. Im Doppel spielte die Paarung Henning Nicolas/Markus Stiebler ihre Routine aus und drang bis ins Endspiel vor. Hier hatten sie gegen Knieper/Eifert jedoch nur wenige Möglichkeiten und kassierten eine 1:3-Niederlage.

Ersten Titel geholt

Bei den Juniorinnen trafen im Finale Daniela Hoffmann und Carina Rautert aufeinander. Hoffmann holte gegen ihre Vereinskollegin den ersten Titel für den Ausrichter TTV Preußen 47 Lünen.

Eine kleine Überraschung gelang Martin Wertessen vom TTC Gahmen in der Herren B Konkurrenz. Der Spitzenspieler der dritten Mannschaft spielte sich bis ins Halbfinale vorspielen. Gegen Andreas Engelhardt vom TTC SG Selm war dann leider Schluss.

In der Senioren Ü 60-Klasse hatte kein Lüner etwas mit der Entscheidung zu tun. Nur im Doppel gelang eine kleine Überraschung, als Manfred Howanietz, Präsident des TTC Gahmen, mit seinem Doppelpartner Siegfried Struwe den Titel holte.

In der B-Version des Senioren Ü 40-Wettbewerbs, in der nur Spieler bis zur 2. Kreisklasse startberechtigt waren, wurde der Titel im Doppel gewannen Willi Petrat und Heinz Andres vom BSV Lünen.

Am heutigen Tag stehen neben den Senioren Ü 40 und der Herren C-Klasse auch die Jungen- und Mädchen Klasse sowie die der D- und B-Klasse auf dem Programm. Es wird erwartet, dass bis in den späten Abend gespielt wird. Am Sonntag kommen dann die besten Spieler im Kreis nach Lünen, um den Titel in der Klasse der Herren A auszuspielen.

Lesen Sie jetzt