Fußball-Bezirksliga: SV Preußen will Platz vier halten

LÜNEN Ein knappes 1:0 im Testspiel bei Hacheney - dennoch hofft Fußball-Bezirksligist SV Preußen auf ein gutes Punktspiel am Sonntag, 8. März. Gegner dann: der Tabellen-13. Gurbet Spor Bergkamen.

von Von Bernd Janning

, 06.03.2009, 19:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Fußball-Bezirksliga 8: Gurbet Spor Bergkamen - (13., 14 P.) SV Preußen (4., 31 P.) (Hinspiel: 0:4) "Das war ein gutes Spiel. Es sind nur zu wenig Tore gefallen." So versuchten sich die Horstmarer mit einem mageren 1:0 am Donnerstag in einem Test B-Ligisten SSV Hacheney, den "Helden der Kreisklasse", zufrieden zu geben.

Für Sonntag gibt es im Punktspiel beim bedrohten Viertletzten dafür eine ganz klare Ansage: drei Punkte holen. Zumal die Mannschaft Rang vier halten will.  Erreichen können die Preußen dies mit dem Einsatz und der Disziplin wie zuletzt beim 0:0 gegen Topteam Herbern. Doch etwas mehr Aggressivität wäre wichtig.

Ausfallen werden Amel Mesic (Knie) sowie weiterhin Sebastian Borchardt.

TEAM UND TORE SSV Hacheney - Preußen 0:1 (0:0) - SVP: Philipp Grennigloh - Patric Koch (46. Tim Grziwa), Dietrich Grass, Michael Sieg (46. Marcel Grünier), Markus Frank, Holger Branse, Christian Kwiatkowski, Raphael Gigla, Tim Holz, Mike Zebut, Hamsa Berro Tor: 0:1 (80.) Christian Koch nach Querpass Grass, der außen durchgegangen war.Fußball-Bezirksliga: SuS Kaiserau (11., 19.) - ATC Brambauer (15., 10) (2:0)Koray Demircan sowie die Brüder Recai und Özer Pakdemir haben nach dem Rücktritt von Trainer Birol Dereli nach nur einem Spiel und dem überraschenden 1:0-Sieg im Kellerduell über Gurbet Sport das Kommando übernommen.

Ob sie den Vorletzten beim Elften in Kaiserau zum vierten Sieg und damit ein kleines Stück in Richtung Klassenerhalt führen können, bleibt abzuwarten. Vorstandssprecher Hasan Aydin sagt: "Die Jungs haben gut trainiert. Es sind alle an Bord."

Lesen Sie jetzt