Fußball: Horstmarer tun sich erst schwer, siegen dann aber doch sicher

LÜNEN Bezirksligist SV Preußen ist mit einem deutlichen Testspiel-Sieg gegen den A-Ligisten Neuasseln um den früheren Horstmarer Mario Sopar gestartet. Die A-Jugend des SV Preußen gewann unterdessen nach anfänglichen Problemen - und ohne Torhüter - ein Freundschaftsspiel gegen den Kreisligisten VfL Kemminghausen.

von Von Marco Winkler

, 27.01.2008, 18:56 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die A-Jugend des SV Preußen (grau), hier gegen Königsborn, startete mit einem Sieg in die Vorbereitung.

Die A-Jugend des SV Preußen (grau), hier gegen Königsborn, startete mit einem Sieg in die Vorbereitung.

Der SVP fand dabei früh den Rhythmus und Michael Steinhofer sorgte mit einem Doppelpack für eine rasche 2:0-Führung. Nach einer guten halben Stunde erhöhte Aleksander Lozanovic auf 3:0. Hamsa Berro machte im zweiten Durchgang schließlich alles klar.

"Das Ergebnis ist zweitrangig. Es ist wichtig, dass wir auch nach der langen Pause wieder gut zusammengespielt haben", war Trainer Bernd Schawohl zufrieden.

SV Preußen - Neuasseln 4:1 (3:0)

SVP: Matthias Mytzka/Sebastian Treppe - Marc Juwig, Karsten Mrochen, Michael Sieg, Tim Heptner, Andre Bretländer, Michael Steinhofer, Hamsa Berro, Aleksander Lozanovic, Raphael Gigla, Marcus Klönne (durchgewechselt) - Trainer: Bernd Schawohl

Tore: 1:0, 2:0 beide Steinhofer (8., 15.), 3:0 Lozanovic (27.), 4:0 Berro (65.), 4:1 (72.)

 

 A-Jugend - SV Preußen gewinnt Freundschaftsspiel

Bezirksligist SV Preußen setzte sich im Freundschaftsspiel sicher gegen den Kreisligisten VfL Kemminghausen durch. Zu Beginn sah es jedoch nicht danach aus, denn die Gastgeber taten sich sehr schwer. Doch Yussef Saado erlöste seinen Club, als er nach Zuspiel von Carsten Ost zum 1:0 traf.

In der zweiten Hälfte spielten schließlich nur noch die Hausherren. Zahlreiche Chancen blieben dabei ungenutzt. Patrick Neumann per Elfmeter und Carsten Ost mit einem sehenswerten Fernschuss erhöhten das Ergebnis aber auf 3:0.

Das Problem des SVP bleibt weiterhin das Tor. "Wenn Philipp Grennigloh nicht da ist, haben wir keinen", musste Trainer Martin Tospann feststellen. Gegen die Dortmunder standen die Feldspieler Steven Koch und Marius Hageneier jeweils eine Halbzeit zwischen den Pfosten.

SV Preußen - VfL Kemminghausen 3:0 (1:0)

SVP: Steven Koch/Marius Hageneier - Nicola Marjanovic, Tobias Fröhlich, Mario Stojak, Patrick Neumann, Taulant Krasniqi, Adrian Pavlovic, Mursel Budnjo, Philipp Grundmann, Dustin Serges, Quahib El-Gaouzi, Carsten Ost, Patrick Ratzke, Yussef Saado, Marcel Schmale, Alexander Mai (durchgewechselt) - Trainer: Martin Tospann

Tore: 1:0 Saado (40.), 2:0 Neumann (60.), 3:0 Ost (70.) 

Am Mittwoch (30. Januar, 19 Uhr) treten die Horstmarer bei der vom Lüner Peter Wirsching gecoachten A-Jugend des SuS Olfen an. Es folgen weitere Tests beim VfB Waltrop (Sonntag, 3. Februar, 11 Uhr) und zu Hause gegen Husen-Kurl (Mittwoch, 6. Februar, 19 Uhr). Das erste Punktspiel wird am 10. Februar um 11 Uhr bei der DJK Arm. Bochum angepfiffen.

Lesen Sie jetzt