Halloween in Lünen? Nicht ohne die gruseligsten Sportler der Stadt!

mlzHalloween in Lünen

Halloween steht an und die Menschen wollen sich trotz eingeschränkter Party-Möglichkeiten gruseln. Wir haben Lünens gruseligste Sportler zusammengestellt!

Lünen

, 31.10.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Corona-Pandemie verhindert dieses Jahr wohl viele Halloween-Feiern. Damit der Gruselfaktor nicht auf der Strecke bleibt, haben wir mit einem Augenzwinkern Lünens gruseligste Sportler ausgewählt. Mit dieser Truppe würden wir definitiv um die Häuser ziehen!

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Lünens Gruselsportler

Halloween steht an. Wir haben eine Auswahl an Lüner Sportlern zusammengestellt, mit denen wir auf jeden Fall um die Häuser ziehen würden!
30.10.2020
/
Hier noch im Trikot des SV Preußen unterwegs, strahlt Tom Myers (vorne) inzwischen für den VfB Lünen Angst und Schrecken aus.© Günther Goldstein
Ebenfalls in Diensten des VfB Lünen lehrt Robin Hackenmeyer (l.) gegnerischen Abwehrreichen das Fürchten.© Timo Janisch
Steht beim BV Brambauer unter besonderer Beobachtung: Arkadi Draufhauer...© Timo Janisch
benimmt er sich nicht, wird Brambauers spielender Co-Trainer Dennis Böse (l.).© Timo Janisch
BW Alstedde wirkt nach außen meistens harmonisch - mit Ausnahme von Bastian Hackh, der wütend einen Umlaut sucht.© Timo Janisch
Entscheidet nicht nur am Kreis über Leben und Tod: Jan Scharfrichter (l.). In seiner Freizeit spielt er als Kreisläufer beim VfL Brambauer.© Goldstein
Komplettieren das gefährliche Trio in Diensten des VfL Brambauer: Die Brüder Leo (l.) und Paul (r.) Hangman.© Goldstein
Über eine besonders gefährliche Waffe verfügen die Handballerinnen des Lüner SV: Luca Koeppfen.© Günther Goldstein
Andreas Kahlkopflos (r.) spielt trotz physischer Defizite bei Westfalia Wethmar in der ersten Mannschaft.© Tobias Larisch
Hat bei Westfalia Wethmar stets die volle Übersicht: Lennart Spinnenkämper (r.)© Timo Janisch
Schreckt auch vor gesteigertem Körpereinsatz nicht zurück: Lennard Langenhenker (hinten). Auch der spielt in Wethmar.© Günther Goldstein

Lesen Sie jetzt