Handball: Kreis Hellweg dreimal ganz vorn

LÜNEN Mit drei Turniersiegen und einem dritten Platz war die Teilnahme der Handballer des Kreises Hellweg an den Turnieren des TV Grambke sportlich ein großer Erfolg.

von Ruhr Nachrichten

, 29.06.2008, 15:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Handballer des Kreis Hellweg stellten sich zum Erinnerungsfoto auf.

Die Handballer des Kreis Hellweg stellten sich zum Erinnerungsfoto auf.

Wie schon in den Jahren zuvor brachten Kreisvorsitzender Helmut Hubeny und Schwiegersohn Rüdiger Oppermann die große Hellweg-Delegation in zwei Bussen nach Bremen. Dort hat die "Vorhut" mit Jugendwart und Jugendkoordinator Carsten Umbescheidt und Kreislehrwart Dietmar Melis die Unterkünfte auf dem Sportgelände "Am Fohrenbrok" vorbereitet, sodass die großen Zelte schnell bezogen waren.

Jochen Karkutt, jahrelang im Handballkreis Hellweg als Schiedsrichter für die SG Massen tätig und jetzt in Bremen lebend, freute sich über das Wiedersehen mit einigen ehemaligen Weggefährten und Gespräche über vergangene Zeiten.

Fünf Turniere standen auf dem Programm. Die männliche C-Jugend setzte sich im Finale gegen TV Grambke mit 9:7 durch. Auch die männliche D-Jugend holte im Finale gegen Elsflether TB (7:4) den Titel.

Die weibliche D-Jugend hingegen hatte im Endspiel keine Probleme und gewann souverän gegen HSG Lesum/St. Magnus 9:2.

Eine Ergebnisübersicht finden Sie in der Montagsausgabe (30. Juni) der Lüner Ruhr Nachrichten.

Lesen Sie jetzt