Heißt der neue Preußen-Coach Holger Branse?

Fußball

Wenn sich Freitag (25. 3., 19 Uhr) die Fußballer des SV Preußen 07 im Clubhaus zu ihrer Jahresbilanz treffen, soll es auf alle wichtigen Fragen eine Antwort geben. Neben dem Kunstrasen-Projekt steht vor allem die Trainerfrage im Vordergrund. So ist Holger Branse als neuer Spielertrainer bei den Preußen im Gespräch.

HORSTMAR

von Von Bernd Janning

, 22.03.2011, 20:08 Uhr / Lesedauer: 2 min
Routinier Holger Branse (r.) ist bei den Preußen als Spielertrainer im Gespräch.

Routinier Holger Branse (r.) ist bei den Preußen als Spielertrainer im Gespräch.

"Ich gehe davon aus, dass wir im Sommer des nächsten Jahres auch auf einem Kunstrasen spielen können," blickt Vorsitzender Hans Birk auf die Verwirklichung eines Projektes, das der Verein vor zwei Jahren zusammen mit Martin Püschel, dem Vorsitzenden des SPD-Ortsvereines Horstmar, anschob.

Birk: "Wir danken Martin Püschel für diese Unterstützung. Wir hoffen jetzt auf die klärenden Gespräche im Sommer, um dann Genaues, wie die Höhe der Kosten und die Größe der Eigenleistung zu erfahren!" Birk sieht sich und sein eingespieltes Vorstandsteam beim Projekt Kunstrasen im Stoff und will mit seiner Riege nach dieser positiven Entwicklung für zwei weitere Jahre kandidieren.

Geht Nehling zu Wethmar? Der alte und sehr wahrscheinlich neue Vorsitzende: "Damit ist insbesondere aus Kostengründen eine neue Anlage zusammen mit dem TuS Niederaden vom Tisch. Im Übrigen war ich persönlich in diesem Zusammenhang nie gegen eine Fusion mit dem TuS." Die Niederadener dagegen sprachen sich dagegen bisher gegen eine Fusion aus.

Bis in der nächsten Woche sollen auch die Gespräche mit den Spieler abgeschlossen sein. Bisher stehen die Abgänge von Jonas Rath, Benjamin und Simon Fasse zurück zum A-Ligisten Wethmar fest.

In Wethmar ist auch Rolf Nehling, der fast direkt am TuS-Platz in Nordlünen wohnt, als Jugendleiter im Gespräch. Derzeit ist er in Horstmar Sportlicher Leiter und als Trainer Nachfolger des entlassenen Trainers Reuf Zulfic.

Preußen haken den Aufstieg ab Der neue Trainer soll ein spielender sein. Da fällt der Name Holger Branse, Stammverein Wethmar und zuletzt in Horstmar aktiv. Die Gespräche mit einem neuen Trainer für die Zweite, dort sprang aktuell Gerd Wiecek für den zurückgetretenen Gerd Glaap ein, laufen.

Sportlich haben die Horstmarer nach der 2:3-Heimpleite im Verfolgerduell gegen den VfL Kemminghausen den Wiederaufstieg für diese Saison abgehakt. In den letzten neun Spielen, angefangen Sonntag beim TuS Hannibal, will sich die Nehling-Elf gut aus der Saison verabschieden. Mehr Aufmerksamkeit erhält da die klassengleiche A-Liga-Zweite, die nach dem 1:4 gegen den SC Hörde II nur noch Zwölfter ist. Sonntag steht beim Vorletzten Eichlinghofen II ein so genanntes "6-Punkte-Spiel" auf dem Programm.

 

 

 

Lesen Sie jetzt