In der Landesliga fallen immer weniger Tore

Fußball

Haben die Torjäger der Landesliga 4 zu wenig Zielwasser getrunken? Betrachtet man die gefallenen Tore in der Liga im Fünfjahres-Vergleich, so hat die Zahl der Treffer abgenommen. Die laufende Spielzeit ist zwar nicht die torärmste, verfehlt diese Marke aber nur um zwei Tore.

LÜNEN

von Stefanie Kurenbach

, 10.09.2014, 12:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Sind die Torhüter griffsicherer geworden? Fehlt den Stürmern der Torriecher? Oder ist die Liga insgesamt ausgeglichener geworden? Über die Gründe kann man ausgiebig spekulieren, aber die Zahlen sagen: In den vergangenen Jahren ist die Anzahl der Tore in der Landesliga 4 zurückgegangen - zumindest nach dem 4. Spieltag. Aktuell haben die Clubs in dieser Saison bereits 96 Treffer erzielt. Weniger waren es bisher nur in der Saison 2012/2013. Im Fünfjahres-Vergleich war die Saison 2011/2012 die torreichste. Hier mussten die Torhüter nach vier Spieltagen schon 110 Mal hinter sich greifen. Die Lüner Clubs haben bisher 3 Tore erzielt. Der BV Brambauer Lünen traf schon sechs Mal, der Lüner SV netzte sieben Mal ein.  

Lesen Sie jetzt