Jugendausschuss: Langkau bleibt Vorsitzender - Olympisches Feuer kommt

LÜNEN Günter Langkau bleibt Vorsitzender der Sportjugend. Seine Stellvertreterin Susanne Thiemann-Gloger wurde ebenfalls wiedergewählt. Das waren zwei der Ergebnisse der Jugendausschuss-Sitzung. Außerdem freuen sich die Mitglieder schon auf einen großen Höhepunkt des Jahres 2009: die Ruhrolympiade.

von Von Isabelle Kopineck und Bernd Janning

, 25.03.2009, 21:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jugendausschuss: Langkau bleibt Vorsitzender - Olympisches Feuer kommt

Günter Langkau, der Vorsitzende des Jugendausschusses.

Gesprochen wurde dabei auch über einen Jahreshöhepunkt, der am 15. Mai geplant ist: Dann ehrt der SSV im Hansesaal die Meistersportler. Wer für die Unterhaltung sorgen wird, wollte Langkau allerdings noch nicht verraten: "Das soll eine Überraschung bleiben."

Um auf den nächsten Höhepunkt zu kommen: Am 8. Juni ist die heimische Sport-Elite bei der Eröffnungsfeier der Ruhr-Olympiade zu Gast in der Rundsporthalle. Zur Feier wird die Fackel von den Olympischen Spielen 1972 in München nach einem Lauf durch alle zehn teilnehmende Städte des Kreises Unna die Lippestadt erreichen. Am anschließenden Programm der Ruhr-Olympiade wirken der RV Altlünen, SSC Hockey Lünen, Lüner SV Volleyball, SC Preußen Kegeln und KSC Lünen mit.

Kletterwald am Cappenberger See Für den Sommer ist außerdem eine Großveranstaltung mit dem AFS Lünen geplant. So soll rund um den Cappenberger See ein Kletterwald organisiert und mit Hilfe der Sportjugend betrieben werden.Alle weiteren Ergebnisse der Vorstandswahlen erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe (26. März) der Lüner Ruhr Nachrichten.

Lesen Sie jetzt