Jugendfußball: Auswahl spielt um Westfalen-Titel

LÜNEN Die Kreisauswahl des Kreises Unna/Hamm (Jahrgang 1996) hat im nächsten Jahr die Chance, um die Westfalenmeisterschaft zu spielen. Den Grundstein dafür legte sie jetzt beim Qualifikations-Hallenturnier in der Sportschule Kaiserau, als sie Rang zwei belegte.

von Ruhr Nachrichten

, 11.01.2008, 17:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der heimische Fußball-Nachwuchs ist derzeit auch mit Auswahl-Spielen beschäftigt.

Der heimische Fußball-Nachwuchs ist derzeit auch mit Auswahl-Spielen beschäftigt.

In der Vorrunde setzte sich der Kreis gegen die Konkurrenten Lippstadt, Warburg, Bielefeld, Arnsberg sowie Lübbecke durch und zog somit ins Halbfinale ein. Die Auswahl holte in den Hin- und Rückspielen in dieser Sechser-Gruppe 26 von 30 möglichen Punkten, bei acht Siegen und zwei Unentschieden sowie einem Torverhältnis von 36:10.

Im Halbfinale bezwang die Truppe um Trainer Herbert Hrubesch den Zweiten der anderen Gruppe, den Kreis Siegen-Wittgenstein, sicher mit 3:0 und zog somit ins Finale ein.

Dort traf sie wieder auf Lippstadt. Während Unna/Hamm in der Vorrunde beide Partien sicher gewann, gab es diesmal eine knappe Niederlage.

Kreisauswahl Unna/Hamm Michael Nattkemper (SuS Kaiserau), Thorben Suerkemper (SuS Oberaden), Tom Diecks (BSV Heeren), Tim Schemmer (SuS Oberaden), Lasse Weid (Hammer SpVg), Julian Kropp (Hammer SpVg), Dominik Herrmann (SVF Herringen), Dennis Klossek (Westfalia Rhnyern), Christopher Marre (Westfalia Rhynern), Henning Heubel (SV Holzwickede) - Trainer: Herbert Hrubesch

Lesen Sie jetzt