Kampflos mit 32:0-Erfolg zum Klassenerhalt

Ringen

Die Ringer des VfK Lünen-Süd bleiben Verbandsligist. Am Samstagabend siegten sie kampflos bei Schlusslicht KSV Mülheim-Styrum. Der Gastgeber war mit nur sieben Ringern angetreten. Die Lüner hingegen hatten alle Klassen besetzt.

LÜNEN

, 05.12.2016, 13:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Mülheimer Kontrahent von Faruk Uzun (l.) musste den Kampf aufgeben.

Der Mülheimer Kontrahent von Faruk Uzun (l.) musste den Kampf aufgeben.

Das Duell wurde mit 32:0 für den Tabellenachten gewertet. Zwei Kämpfe vor dem Saisonende beträgt der Vorsprung des VfK auf Mülheim uneinholbare acht Punkte. Mülheim hatte die Klassen bis 75 Kilogramm, 80 Kilogramm und 86 Kilogramm unbesetzt gelassen. Robin van Ingen, in der Klasse bis 57 Kilogramm eingeteilt, hatte zudem Übergewicht. Gleiches galt für Lünens Asandallah Yousofi in der Klasse bis 61 Kilogramm.

In fünf Klassen wurden allerdings noch Freundschaftskämpfe ausgetragen. Das Nachsehen hatten auf Lüner Seite Metehan Tufan (bis 66 Kilogramm) und Alaa Al Salti Al Krad (bis 98 Kilogramm). Ulrich und Stefan Obst hingegen landeten Schultersiege, der Kontrahent von Faruk Uzun gab im Schwergewicht auf. Stefan Obst bleibt in dieser Saison weiterhin ungeschlagen. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt