Katja auf Rekord-Jagd

BRAMBAUER Der Nachwuchs der Leichathleten der DJK SuS Brambauer zeigt sich rechtzeitig vor dem Hanselauf in guter Form.

26.09.2007, 15:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dieser 17. große Vergleich der DJK zusammen mit den Ruhr Nachrichten findet am Samstag (29. 9.) statt. Los geht es mit dem Bambini-Lauf um 13.30 Uhr - erstmals mit Start in der neuen Glückauf-Arena, die die DJK zusammen mit dem BV Brambauer 133/45 baute. Beim Schüler-Jugendsportfest der LG Menden ging zum Saisonende noch eine kleine Truppe DJK Athleten an den Start. Katja Nolte stellte erneut ihre Klasse im Mehrkampf der Schülerinnen W11 unter Beweis. Sie siegte in der Dreikampf - und Vierkampfwertung und überbot dabei ihre frisch aufgestellten Vereinsrekorde.

Im Dreikampf gewann sie mit 1395, im Vierkampf mit 1757 Punkten. Ihre Leistungen waren 7,86s im 50m-Sprint, 4,33m im Weitspringen, 42m im Ballwurf und 1,27m im Hochsprung. Loana Cirkel kam mit 1282 Punkten im Drei-Kampf auf Rang sechs, im Vierkampf mit 1563 Punkten auf den 4. Platz. Abschließend startete Loana noch einen Versuch, den Vereinsrekord über 800m zu unterbieten. Sie lief mit 2:53,28 min in Saisonbestleistung auf Platz zwei ein, jedoch fehlten 3 Sekunden.

Sechs Bestleistungen

Mailin Lappen brachte das Kunststück fertig, an diesem Wettkampftag gleich sechs neue persönliche Bestleistungen aufzustellen. Im Vierkampf erzielte sie 1351, im Dreikampf genau 1111 Punkte. Bei den Schülerinnen W9 kam Hannah Cirkel im Dreikampf auf 1018 Punkte und belegte Platz 2 in ihrer Konkurrenz. Ronja Häseler kam mit neuer persönlicher Bestleistung von 953 Punkten auf Rang fünf. Auch Rouven Meng, Schüler M13, startete einen Angriff auf den von seinem älteren Bruder gehaltenen Vereinsrekord über 1000m. Die Uhr blieb für Rouven bei 3:22,19 min stehen - es fehlen ihm immer noch sieben Sekunden.

Lesen Sie jetzt