Kreutzer nachts geschlagen

Lünen Doppelt so viele Spieler wie am Vortag fanden am zweiten Tag der Tischtennis-Kreismeisterschaften den Weg in die Lüner Dammwiese.

09.09.2007, 19:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei 135 Teilnehmern in nur fünf unterschiedlichen Klassen verzeichnete der Ausrichter TTV Preußen 47 Lünen am zweiten Tag eine gute Resonanz. Allein die Hälfte aller Spieler gingen in der Herren C Konkurrenz (offen bis Kreisliga) an den Start, die dann auch traditionell erst drei Stunden nach Mitternacht ihren Sieger fand. Stefan Aumann vom TuS Erkenschwick 09 war es, der sich bis ins Finale vorspielte und dort gegen den Oberadener Martin Kreutzer gewann.

Jennifer Simon Kreismeisterin

Beide Finalisten hatten zuvor Markus Giesa vom TTC BW Datteln und Christoph Heckmann vom TTV Waltrop aus dem Turnier geworfen. Das Doppel gewann Giesa mit seinem Partner Ralf Mehrwald gegen das Gahmener Duo Sascha Leimenmeier und Sebastian Dormann. Den guten Schnitt der Teilnehmerfelder dämmte wurde von der Damen B Klasse etwas eingedämmt. Lediglich sechs Spielerinnen kamen nach Lünen, nach einem kurzen Wettkampf stand Vorjahressiegerin Jennifer Simon erneut als Kreismeisterin fest.

Wenig Resonanz

Die Ahlenerin gewann gegen Manuela Kleinjohann. Kleinjohann siegte dafür im Doppel mit Vereinskameradin Marion Grezsinski gegen Nina Unger (TTV Preußen Lünen) und Denise Balcerzak (TTC SuS Olfen).

Als dritte Konkurrenz bei den Erwachsenen stand das Mixed B an. Hier durften nur Akteure an den Start, die nicht höher als Kreisliga spielten. Die Konkurrenz wurde von den Spielern aus Datteln beherrscht: Manuela Kleinjohann und Markus Giesa wurden Kreismeister. Zweite wurden Marion Grezsinski und Ralf Mehrwald, ebenfalls aus Datteln.

Einen Bericht über die Ereignisse am Sonntag erhaltensie in unserer nächsten Aus-

gabe.

Lesen Sie jetzt