Kreuzbandriss: VfL-Torfrau Lareen Lanius fällt lange aus

Frauen-Handball

Lareen Lanius wird den Verbandsliga-Handballerinnen des VfL Brambauer mindestens acht Wochen fehlen. Auch bei der Torfrau wurde ein Kreuzbandriss festgestellt. Lanius ist damit schon die zweite wichtige Spielerin, die dem VfL für längere Zeit fehlen wird.

LÜNEN

von Von Marco Winkler

, 28.10.2011, 17:05 Uhr / Lesedauer: 1 min

Kurz vor Saisonbeginn zog sich Rückraum-Mitte-Spielerin Nina Karau bereits eine ähnliche Verletzung zu.

Bei Lanius wird das Knie nun mit konservativer Methode behandelt, deshalb könnte sie zur Rückrunde vielleicht schon wieder zwischen den Pfosten stehen. "Wir wollen sie aber nicht unter Druck setzen, sie soll sich in Ruhe auskurieren", so Trainer Uli Richter. Lanius wird mindestens zehn Wochen fehlen.Lena Piepenkötter im Tor

Der Coach ist von dem Ausfall immer noch schockiert: "Sie ist eine der besten Torhüterinnen der Liga. Das ist schon ein herber Verlust für uns."

Für Lanius rückt Lena Piepenkötter in den Mittelpunkt. Die 18-Jährige ist noch für die A-Jugend spielberechtigt und wird nun ins kalte Wasser geworfen. "Wir haben vollstes Vertrauen in sie", betont Richter, der ihr aber auch Unterstützung zusagt: "Unsere Deckung muss in den nächsten Begegnungen noch besser stehen, um Lena zu entlasten."Karau erfolgreich operiert

Piepenkötter war bereits beim Spiel gegen Bergkamen, bei dem sich Lanius nach vier Minuten verletzte, eingesetzt worden und hatte dabei ihre Sache sehr gut gemacht.

Eine Erklärung für die vielen Kreuzbandverletzungen beim VfL hat der Trainer indes nicht: "Darauf gibt es keine Antwort. Aus einer bestimmten Bewegung kann so etwas leider passieren", so Richter. Karau wurde indes erfolgreich am Knie operiert und muss sechs Wochen an Krücken gehen. Ihr Comeback wird sie wohl erst in der Saison 2012/13 geben können.

Partie gegen Drolshagen vorgezogen
Das Spiel des VfL gegen Drolshagen wurde auf den 19. November, 19.15 Uhr in der Halle an der Diesterwegstraße, vorgezogen. Eigentlich war die Partie für den 10. Dezember angesetzt.

 

Lesen Sie jetzt