KSV-Ringer vor dem Aus: Auch Bieber war Wittener

WITTEN / LÜNEN "Das gibt in ganz Westfalen einen riesigen Aufschrei", so Horst Gehse, Geschäftsführer der Ringer des VfK Lünen, über die Nachrichten aus Witten schockiert. Gehse: "Doch es soll schon im letzten Jahr Probleme gegeben haben." Gefährdet sei laut Gehse auch der Erstligist Neuss, der um seinen Hauptsponsor bangt.

von Von Bernd Janning

, 03.03.2009, 16:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
KSV-Ringer vor dem Aus: Auch Bieber war Wittener

Ist schockiert: VfK-Geschäftsführer Horst Gehse.

Sollte Witten ganz abstürzen und unten in der Bezirksklasse neu starten, könnte die Besetzung aller Ligen durcheinander gewürfelt werden.

Für Witten in der Bundesliga auf der Matte waren der heutige VfK-Trainer und Lüner Frank Bieber und Mesut Kaya. Aktuell in der Oberliga-Zweiten der Wittener ringt der Lüner Mike Schmiers. Der einstige Ringerclub Lünen wurde vom Wittener Klaus Rost trainiert. Vom RC Lünen ging damals Andreas Ehnert als Trainer nach Witten.

Lesen Sie jetzt