LSV macht große Schritte Richtung Meisterschaft

Fußball: Landesliga

60 Punkte hat Fußball-Landesligist Lüner SV bereits gesammelt. Aus den letzten sieben Partien sind nur noch acht weitere Zähler für die Meisterschaft nötig. Für den Spitzenreiter der Landesliga 3 sollte das eine mehr als lösbare Aufgabe sein.

LÜNEN

, 15.04.2016, 15:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fabian Pfennigstorf (l.), hier gegen Robin Bauer, überragte beim 1:0-Hinspielerfolg des LSV in Bochum-Linden.

Fabian Pfennigstorf (l.), hier gegen Robin Bauer, überragte beim 1:0-Hinspielerfolg des LSV in Bochum-Linden.

Fußball-Landesliga 3 Lüner SV - CSV Bochum-Linden (Sonntag, 13 Uhr, Schwansbeller Weg 7a, Lünen)

Der erste Verfolger Concordia Wiemelhausen kam am Donnerstag im Nachholspiel in Sodingen nicht über ein 1:1 hinaus. Der Tabellenzweite kann so nur noch maximal 67 Zähler erreichen. „Für uns ist das ein schönes Ergebnis“, sagt LSV-Coach Mario Plechaty. Er legt sich fest: „Gewinnen wir zweimal, sind wir durch. 14 Punkte sind ein tolles Polster.“

Zunächst gilt die Konzentration aber dem Tabellendritten CSV Bochum-Linden. Der hat 15 Punkte Rückstand auf den Lüner SV. „Wir können ganz selbstbewusst ins Spiel gehen. Bochum muss gewinnen, wir nicht“, sagt Plechaty. Das sieht Frank Benatelli, Trainer der Gäste, aber anders. „Wir haben nicht die Ambition, Zweiter zu werden und aufsteigen zu müssen“, sagt er. Mit dem Einzug ins Pokalfinale habe sein Team das Ziel bereits erreicht. Am Sonntag erwartet er ein 50:50-Spiel. Den LSV schätzt er: „Im Hinspiel war mir nach 15 Minuten klar, dass Lünen aufsteigen wird.“

Das Hinspiel war die wohl beste Partie von Stürmer Fabian Pfennigstorf. Nicht nur, weil Lünens bester Angreifer (elf Tore) den entscheidenden Treffer erzielte. Daran erinnert sich auch Plechaty. „Fabian fängt auf jeden Fall an. Ich hoffe, er findet die Form wieder“, sagt er. An Pfennigstorfs Seite dürfte nach dem 2:1-Siegtreffer in Heven Rashit Tekin stürmen. Volkan Ekici und Adem Cabuk, beide haben Trainingsrückstand, werden wohl zunächst auf der Bank Platz nehmen. 

LIVETICKER
Die Partie des Lüner SV gegen den CSV Bochum-Linden gibt es am Sonntag ab 13 Uhr bei uns im Liveticker.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt