Lüner Judoka glänzen beim Hammer Turn- und Spielfest

LÜNEN Die Judoka des Lüner SV kehrten erfolgreich vom Hammer Turn- und -Spielfest zurück. Sie belegten in der Gesamtwertung mit fünf Gold-, drei Silber- und einer Bronzemedaille einen guten dritten. Platz. Die 170 Teilnehmer des Turnieres kamen aus den Kreisen Unna-Hamm und Dortmund.

von Ruhr Nachrichten

, 26.06.2008, 12:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Judoka des Lüner SV brachten aus Hamm einen guten dritten Platz in der Gesamtwertung mit.

Die Judoka des Lüner SV brachten aus Hamm einen guten dritten Platz in der Gesamtwertung mit.

Kinga Thomann holte in der U14-Altersklasse bis 44 kg Gold. Sie gewann alle ihre vier Kämpfe. Luana Da Luz-Gomes siegte ebenfalls, allerdings in der U11. Sie verließ drei Mal als Gewinnerin die Judomatte.

Mit Steven Dörich wurde ein weiterer U14er Fünfter in der Klasse bis 50 kg. Zahlenmäßig war die U17 am stärksten von den Lünern besetzt. So war bei den Mädchen die Klasse bis 57 kg eindeutig in LSV-Hand. Pia Weistropp siegte vor Katharina Klöting und Nora Kals. Dennis Bugnowski bis 50 kg und Felix Gerlach über 90 kg hatten keine Gegner.

Mirko Püntmann musste sich bis 60 kg nur einem Dortmunder beugen und holte Silber, ebenso wie Lena Langenkämper bis 70 kg. Die Betreuer Lothar und Romina Nehm waren mit dem Abschneiden der LSV-Delegation sehr zufrieden nach dem Motto "Klein, aber fein".

Lesen Sie jetzt