Lüner SV bezwingt Bochums Bundesliga-U19

Fußball: Testspiel

Achtungserfolg für Fußball-Landesligist Lüner SV: Das Team von Mario Plechaty setzte sich am Mittwochabend verdient mit 2:1 gegen die Bundesliga-U19 des VfL Bochum durch.

LÜNEN

, 10.02.2015, 12:41 Uhr / Lesedauer: 1 min

Fußball: Testspiel Lüner SV - VfL Bochum U19 2:1 (1:0)

Das Vater-Sohn-Duell gab es in Schwansbell nicht zu sehen. Plechatys Sohn Sandro, Mittelfeldspieler bei den von Ex-Profi Dariusz Wosz trainierten Gästen, wurde für das A-Jugend-Derby am Sonntag beim BVB geschont.Nach nur fünf Minuten brachte Ricardo Ribeiro den Gastgeber per Strafstoß in Führung. Er selbst war zuvor im Strafraum gefoult worden.

Lünen hätte schon im ersten Durchgang nachlegen können. Acht Minuten waren in Halbzeit zwei absolviert, da erhöhte Bekir Kilabaz schließlich auf Vorarbeit von Volkan Ekici auf 2:0. Bochums Emre Can verkürzte in der 67. Minute nach einer Ecke. Die letzten 20 Minuten mussten die Lüner in Unterzahl überstehen. Sascha Rammel sah die Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Handspiels. „Eine harte Entscheidung“, befand Plechaty.

Mit dem Auftritt seiner Elf war er aber zufrieden: „Das war sehr positiv. Gerade zum Ende sind wir auch in Unterzahl nicht eingebrochen. Bleibt der Kader komplett, sind wir auf einem guten Weg.“

LSV: Schmitz - Ribeiro, Rammel, Ekici, Yagli (46. Severin), Hornberger (46. Hennes), Mikuljanac, Harder (56. Flaczek), Ziegelmeir, Kilabaz, Wagener (46. Pfennigstorf)Tore: 1:0 Ribeiro (5./Foulelfmeter), 2:0 Kilabaz (53.), 2:1 Can (67.)Bes. Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte gegen Rammel (LSV) wegen Handspiels (70.)

Lesen Sie jetzt