Lüner SV gewinnt den Gauliga-Wettbewerb

Turnen

Einen klaren Sieg hat die erste Mannschaft des Lüner SV Turnen in der Gauliga gelandet. Saubere und trotzdem extrem schwierige Übungen überzeugten die Kampfrichter. Und das sowohl in den Einzel- als auch in den Mannschaftswettkämpfen.

LÜNEN

von Von Bernd Janning

, 14.10.2011, 15:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Beim Wettkampf im Oktober 2011: Auch am nötigen Schwung mangelte es den Turnern des Lüner SV nicht.

Beim Wettkampf im Oktober 2011: Auch am nötigen Schwung mangelte es den Turnern des Lüner SV nicht.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Lüner SV siegt in der Gauliga

Einen klaren Sieg landete die erste Mannschaft des Lüner SV Turnen in der Gauliga. Trotz kleinerer Patzer überzeugten alle LSV-Turner mit guten Übungen.
14.10.2011
/
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Schlagworte

Aber auch Björn und Marlin konnten ihre Übungen gegenüber dem Vorjahr ausbauen. In der Gaujugendliga erturnte sich der Nachwuchs mit Kilian Jacoby, Jakob Rau, Jonathan Zbick, Nils Klaßen, Pius und Matties Raabe über die gesamte Saison den vierten Rang mit 685,05 Punkten hinter den Turnern aus Dortmund-Brackel 1 und 2 sowie dem Hammer SC.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Lüner SV siegt in der Gauliga

Einen klaren Sieg landete die erste Mannschaft des Lüner SV Turnen in der Gauliga. Trotz kleinerer Patzer überzeugten alle LSV-Turner mit guten Übungen.
14.10.2011
/
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Die Turner des Lüner SV zeigten zum Teil spektakuläre Übungen. Besonders erfreulich aus LSV-Sicht: Die Fehlerquote war sehr gering.© Foto: Günther Goldstein
Schlagworte

Im Gegensatz zum vergangenen Wettkampf, bei dem sich durch Unkonzentriertheit viele Fehler einschlichen, zeigten die Lüner Turner diesmal sehr gute Übungen und lagen sogar zwischenzeitlich auf dem zweiten Rang. Am letzten Wettkampftag erturnten sie den dritten Platz. In der Mannschaft überzeugte Kilian Jakoby, der am Boden, Seitpferd und Sprung die viert- bzw. fünftbesten Wertungen erhielt.

Lesen Sie jetzt