Lüner SV verliert unglücklich 1:2 in Höntrop

Live-Ticker

Der Lüner SV hat sein Landesliga-Spiel beim SV Höntrop mit 1:2 verloren. Die Lüner konnten ihre Chancen nicht konsequent genug nutzen und mussten in der 89. Minute den Siegtreffer für Höntrop hinnehmen. Lesen Sie alles zum Spiel in unserem Live-Ticker nach.

LÜNEN

von Von Steven Roch

, 12.05.2013, 12:33 Uhr / Lesedauer: 2 min
Lüner SV verliert unglücklich 1:2 in Höntrop

Daniel Dreesen – Matthias Drees, Daniel Klaschik, Gabriel Bernstein-Campos, Kadir Kaya (83. Michael Cuper), Andre Wersing, Burhan Akgül, Murat Büyükdere (64. Tim Holz), Raphael Lorenz, Philipp Herder, Bartosz Wolff – Trainer: Christian Hampel

Robin Kluthke, Julian Orthen, Felix Belter

0:1 Akgül (65.), 1:1 Heuser (70.), 2:1 (89.)

Eine bittere und zugleich unnötige Niederlage für den Lüner SV! Eigentlich lief es nach Plan für die Lüner, die ruhig, geduldig und diszipliniert spielten. Doch in zwei Situationen pennte die Hintermannschaft nach langen Bällen und muss so das 1:2 in Kauf nehmen.

2:1 für den SV Höntrop! Die Lüner können es nicht fassen. Erneut ist es Wolff, der hinten schläft. Zunächst pariert Dreesen noch gut, muss aber dann im Nachschuss hinter sich greifen. 

Das hätte die Führung sein müssen! Akgül legt auf Klaschik auf. Aus 16 Metern schießt dieser ins untere Eck. Doch Höntrops Keepers kann gerade noch zur Ecke klären. 

Michael Cuper kommt für Kadir Kaya.

1:1 – der Ausgleich. Das ging schnell mit der Antwort der Gastgeber. Nach einem Freistoß geht Bartosz Wolff nicht energisch genug zum Ball. Der eingewechselte Tim Heuser trifft per Fuß.

1:0 für den Lüner SV. Kaum eingewechselt nimmt Tim Holz einen Höntroper Fehlpass auf und setzt darauf Burhan Akgül in Szene. Dieser schießt aus 22 Metern ins obere Toreck zum 1:0– Traumtor! 

Wechsel beim LSV. Tim Holz kommt für Murat Büyükdere. 

Es bietet sich bisher dasselbe Bild wie in der ersten Hälfte. Der LSV ist besser, nutzt seine Möglichkeiten nicht konsequent. Höntrop bleibt durch Konter gefährlich. 

Murat Büyükdere steht erneut in aussichtsreicher Position, doch verliert den Ball. 

Doppelwechsel beim Gastgeber: Für Strehlau kommt Tim Heuser. Und für Sommer spielt nun Christian Baron. Damit ist das Auswechselkontigent erschöpft. 

Ein gutes Zusammenspiel von Raphael Lorenz und Murat Büyükdere. Doch die beiden bekommen die Spielkugel im Sechzehner nicht endgültig unter Kontrolle. 

Die Teams kehren unverändert auf das Spielfeld zurück.  

Ab der Mitte der ersten Hälfte hatten die Lüner hier Vorteile – mehr Ballbesitz. Nur der Abschluss muss konsequenter werden, wenn man in den zweiten 45 Minuten den Sieg einfahren will. 

Raphael Lorenz wird im Sechszehner gefoult. „Das riecht nach Elfmeter“, so LSVer Günter Högerl. Aber der Schiri lässt weiterspielen.

Und nun auch der SV Höntrop! Nach einem langen Ball kommt es zum Eins-Gegen-Eins-Duell zwichen Drzymalla und LSV-Keeper Dreesen. Der Lüner pariert. 

Wieder der LSV. Diesmal schickt Raphael Lorenz Kadir Kaya. Dessen Flanke verwertet Burhan Akgül – knapp vorbei. 

Gute Szene für den LSV! Bartosz Wolff gewinnt einen Zweikampf und setzt Gabriel Bernstein in Szene. Dieser schießt aus 20 Metern knapp drüber.

Die erste Viertelstunde ist vorbei. Beide Teams spielen sicher und kontrolliert. Bisher gibt es keine Torchancen zu verzeichnen. 

Der Gastgeber muss bereits verletzungsbedingt wechseln. Erdil Sadin verlässt das Spielfeld. Für ihn kommt Mike Röslert. 

Das Spiel läuft in Höntrop.

Knapp aber verdient hat der Lüner SV am Donnerstag gewonnen. Auch wenn es in der Liga eigentlich um nichts mehr geht, will der LSV gegen des SV Höntrop einen weiteren Sieg einfahren.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt