Mario Plechaty verlässt zum Saisonende den Lüner SV

Fußball-Westfalenliga

Paukenschlag beim Lüner SV: Am Montagabend bestätigte Fußball-Trainer Mario Plechaty auf Anfrage, dass er zum Ende der Saison den LSV verlassen wird. Einen neuen Klub hat er schon gefunden.

Lünen

, 28.01.2019, 22:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mario Plechaty verlässt den Lüner SV zum Saisonende und schließt sich dem FC Iserlohn an.

Mario Plechaty verlässt den Lüner SV zum Saisonende und schließt sich dem FC Iserlohn an. © Patrick Schröer

„Ja, das stimmt“, antwortete der aktuell im Trainingslager in der Türkei weilende LSV-Trainer Mario Plechaty auf Anfrage dieser Redaktion, ob er den Fußball-Westfalenligisten Lüner SV zum Saisonende verlassen wird. Seit 2013 coacht Plechaty die Mannschaft aus Schwansbell, hat den LSV unter anderem in die Westfalenliga geführt und dort etabliert.

Plechaty beerbt Christian Hampel

Der Coach hat auch bereits einen neuen Verein gefunden: Ligakonkurrent FC Iserlohn, der aktuell noch von Christian Hampel trainiert wird. Kurios: Plechaty beerbte Hampel auch schon beim Lüner SV als Mannschaftsverantwortlicher. „Ich war bisher immer sehr heimatnah tätig und habe richtig Lust darauf, mal etwas ganz anderes zu machen. Iserlohn ist eine gute Adresse, der Verein hat gute Strukturen und ein schönes Stadion. Wir waren bei den Gesprächen schnell auf einer Wellenlänge“, wird Plechaty von der Iserlohner Kreiszeitung zitiert.

Der Lüner SV will sich am Dienstag in einer Pressemitteilung zu der Trainertrennung äußern.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt