Michelle Lübbert erzielt erstes Länderspieltor

Frauen-Eishockey

Die U18-Frauen-Eishockey-Nationalmannschaft belegte beim Vier-Nationen-Turnier im österreichischen Radentheim den dritten Platz. Erstmals dabei: die erst 15jährige Michelle Lübbert vom EC Bergkamen. Und in ihrem ersten Einsatz gelang Lübbert dann auch direkt ihr erstes Tor.

LÜNEN

11.10.2011, 16:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Michelle Lübbert erzielt erstes Länderspieltor

Im ersten Spiel des Turniers musste sich Deutschland Russland mit 3:6 beugen. Dabei wurde eine 3:0-Führung aus dem ersten Drittel verspielt. Auch im zweiten Spiel musste Deutschland sich geschlagen geben. Diesmal 2:5 gegen Tschechien.

Michelle Lübbert gelang aber in dieser Partie ihr erstes Länderspieltor. Sie traf zum zwischenzeitlichen 1:4. Nach dieser zweiten Niederlage war klar, dass Deutschland nur um Platz drei spielte. In der letzten Partie des Vier-Nationen-Turniers schlug Deutschland die Gegnerinnen aus Österreich mit 2:0 (1:0; 0:0; 1:0). Dabei steuerte Lübbert einen Assits bei. Zuvor stand der Turniersieger schon fest: Die Russinnen gewannen klar gegen Tschechien mit 7:1.

Alle Ergebnisse auf einem Blick:

Deutschland - Russland 3:6 Österreich - Tschechien 4:5 n.P. Deutschland - Tschechien 5:2 Russland - Österreich 4:1 Tschechien - Russland 1:7 Österreich - Deutschland 0:2

 

 

 

 

 

 

 

 

Lesen Sie jetzt