Nettetaler Kraftpakete sichern sich die ersten Plätze

Highland-Games

LÜNEN Die 1. NRW-Landesmeisterschaften der Highland-Games waren ein voller Erfolg. Durch die Disziplinen führte Jürgen Stickelbrock, der zusammen mit Claus Dethloff und Dorothea Schneider den Deutschen Highland Games Verband vertraten. Bei den A-Heavies setzte sich Benedikt Tillemans aus Nettetal durch.

07.10.2009, 17:03 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vizemeister wurde Markus Vortriede ebenfalls aus Nettetal. Rang drei ging an Manfred Mühlenhaus aus Kempen. Bester lokaler Teilnehmer wurde Jens Schwan (Hamm) auf Platz fünf. Bei den Frauen setzte sich Jennifer Hirsch (Nettetal) durch. Auf den Plätzen folgten Maren Kleppe und Heike Sommerfeld (beide ebenfalls Nettetal). Die Hammerin Orellana Kaddy kam auf Rang sechs.

Bei den B-Heavies der Herren gewann Peter Sjoerds (Herford), der für den Nettetaler Verein startete. Auf den zweiten Platz kam Andreas Brixa (Issum). Einen tollen dritten Platz feierte Alexander Dißel (Hamm).

Bei den Mannschaftsdisziplinen gewannen bei den Herren die Stoneheads aus dem Nettetal vor den Clan Ironforge aus Hamm und den Dragon Fighters aus Hamm. Bei den Damen gewannen die Stoneflower U18 überraschend vor ihren älteren Vereinskolleginnen der Ü18, beide aus dem Nettetal. Den dritten Platz erreichten die Ladies vom Clan Ironforge knapp vor den Hammer Hurricanes II.

Der beste regionale Sportler bei den Herren Teams war David Wilkinghof von den Dragon Fighters und bei den Damen Maike Trulsen von den Hammer Hurricanes. Aus dem Kreis Unna war die Familie Droob aus Kamen bei den Herren und Damen im Team Clan Ironforge erfolgreich. Lünen stellte mit Helmut Fricke einen der offiziellen Judges (Schiedsrichter) auf dem Sportgelände.

Lesen Sie jetzt