Niederlage Nr. 5 in Serie

LÜNEN Auch im fünften Spiel setzte die BG Lünen die Negativ-Serie fort, verlor deutlich gegen Herne mit 84:61.

von Von Holger Schmälzger

, 23.09.2007, 19:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
<p>Die BG Lünen blieb auch im fünften Saisonspiel, wie hier gegen Hamm, sieglos. Goldstein</p>

<p>Die BG Lünen blieb auch im fünften Saisonspiel, wie hier gegen Hamm, sieglos. Goldstein</p>

Im ersten Viertel schien die BG auf gleicher Höhe mit Herne zu sein, gestaltete das Spiel zunächst ausgeglichen, lag aber zum Ende doch mit neun Punkten hinten. Als im zweiten Abschnitt plötzlich ein Rückstand auf 15 Punkte anwuchs sah Trainer Holger Schmälzger die Felle schwimmen. Doch die die Lüner kamen zurück ins Spiel hatten plötzlich einen Lauf, erspielten 11:3 Punkte in kürzester Zeit. "In der Defence haben wir auf Zonendeckung umgestellt. Das brachte kurzzeitig Erfolg", sah Schälzger sein Team nur noch sechs Punkte hinten. Das Blatt schien sich zu wenden. Doch der Gastgeber hatte die passende Anwort warf und traf mit "Dreiern" und setzte mehr den langen und erfahrenen Center ein. Die Folge: Der Vorsprung von Herne wuchs wieder beständig an. Der vierte Abschnitt ging mit 20:10 an Herne.

"Uns fehlt leider die Konstanz über die gesamte Spielzeit", sah Schmälzger nur phasenweise gute Aktionen seiner Mannschaft. "Insgesamt wäre hier heute mehr drin gewesen. Herne hat sich in den entscheidenden Situationen cleverer angestellt und verdient gewonnen", musste Schmälzger eingestehen.

BG: Trainer: Felix Selent, Stefan Jantoss 11, Martin Werthschulte 16, Andreas Wyppler 10, Lars Quellenberg, Max Halstrick, Christian Menke 3, Sebastian Vogel 4, Volker Berendt, Nik Schreiber 7, Steffen Pilger 10, Frederik Elvhage -

Lesen Sie jetzt