Pommes waren Schuld am Flutlicht-Ausfall

BV Brambauer

BRAMBAUER Die Pommes-Fiteusen waren Schuld am Flutlicht-Ausfall vom Spiel gegen Waltrop. Zu diesem Schluss kam Fußball-Westfalenligist BV Brambauer. Für das Pokalfinale am Mittwoch, 7. Oktober, trifft der Klub Vorkehrungen: Die Friteusen bleiben aus.

von Von Bernd Janning

, 05.10.2009, 16:49 Uhr / Lesedauer: 2 min

Am Mittwoch um 19 Uhr rückt die Glückauf-Arena in Brambauer in den Mittelpunkt des Fußball-Kreises Dortmund. Dann wird dort das Endspiel um den kik-Kreis-Pokal, gesponsert von der gleichnamigen Modekette, angepfiffen. Gegenüber stehen sich Brambauer und der Landesligisten Mengede 08/20.

Damit in Brambauer nicht wieder, wie vorletzten Freitag im Punktspiel gegen Waltrop, das Flutlicht ausfällt, werden die Pommes-Friteusen im Stadion nicht angeschaltet. Durch deren hohen Stromverbrauch soll es zum Zusammenbruch der Versorgung gekommen sein.Brambauer erfüllt alle Kriterien des Kreises Dortmund

Brambauer siegte im Halbfinale 2:0 - durch zwei Tore von Daniel Schaffer beim Bezirksligisten Arminia Marten. Mengede gewann 4:0 beim A-Ligisten Husen-Kurl.

Das Endspiel wurde dem BVB übertragen, da er laut Durchführungsbestimmungen des Kreises Dortmund zum DFB-Vereinspokal auf Kreisebene, hier im Besonderen zur Ausrichtung des Endspiels, alle Kriterien (Rasen-, bzw. Kunstrasenanlage und Flutlicht) erfüllt und gleichzeitig Endspielteilnehmer ist.Mengeder Trainer ist ein Brambauer

Mengede wird übrigens vom Brambauer Mario Plechaty trainiert. Dort spielen auch der Ex-BVBer Andreas Hollmann im Tor sowie die Ex-LSVer Kadir Kaya und Oliver Marin.

Alle vier Halbfinalisten haben sich bereits für die erste Runde auf Verbandsebene qualifiziert. Der Sieger des Kreis-Finales erhält 1000, der Verlierer noch 700 Euro. Der BVB sicherte sich im letzten Jahr erstmals mit einem Sieg über Hombruch den Kreis-Pokal.Nächstes Westfalenliga-Spiel gegen Hombruch

Brambauer beendet die Woche am Sonntag mit dem Nachbarschaftsduell gegen eben jenen Aufsteiger aus Hombruch. Der Zwölfte (10 Punkte) empfängt den Achten (13.). Am vergangenen Sonntag holte Brambauer den ersten Auswärts-Punkt der Saison. Freude kam darüber aber nicht auf."Solch ein Torwartfehler ist ärgerlich" Denn: Es ist schon Pech, wenn man fünf Minuten vor dem Abpfiff 2:1 führt, dann noch unentschieden spielt. Und zuvor noch einen Rückstand aufgeholt hat.

"Es ist schon ärgerlich, wenn man durch einen solchen Torwartfehler zwei Punkte verliert!" blickt BVB-Trainer Dirk Bördeling auf seinen Pechvogel Robert Botta.Ist Fatallah Boufeljat am Mittwoch schon fit?

Sofort lässt er aber wieder Milde walten: "Wir haben den Auswärtspunkt der Saison geholt!" Und schon wieder wird er nachdenklicher: "Hoffentlich haben alle das Spiel in Herbede verkraftet!"

Denn kurz nach dem Ausgleich musste Dennis Stolzenhoff mit Oberschenkelproblemen vom Platz. Joachim Coers sprang ein. Dieser ist seine Fersensorgen los. An die Mannschaft arbeitet sich nach langer Auszeit (Oberschenkel) Stürmer Fatallah Boufeljat heran. Ist er Mittwoch, wo weiter die gesperrten Mike Bednarek und Pascal Harder fehlen, schon so weit?

Lesen Sie jetzt