Richter steht im Halbfinale und tauscht die Badehose

Wasserball: Masters-WM

Die Medaille ist zum Greifen nah: Franz-Josef Richter steht mit den 55+-Wasserballern des SV Cannstatt im Halbfinale der Masters-WM im kanadischen Montreal. Zum Abschluss der Gruppenphase gelang ein klarer 9:3-Erfolg über den Masters Rio Club (Brasilien).

LÜNEN

, 01.08.2014, 14:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Franz-Josef Richter spielt ein gutes Turnier in Kanada.

Franz-Josef Richter spielt ein gutes Turnier in Kanada.

"Eine durchschnittliche Leistung reichte aus", sagte der Vorsitzende des SV Lünen 08. Der 57-Jährige kam über fast drei Viertel zum Einsatz und zeigte erneut eine überzeugende Leistung. Doch das deutsche Team hatte einen Wermutstropfen zu verkraften. Andreas Schlagmann, bisher einer der stärksten Spieler der Titelkämpfe, kassierte eine unnötige Rolle, ist somit für das Halbfinale gesperrt. "Damit sinken die Chancen", so Richter. Denn in der Vorschlussrunde traf Cannstatt am Freitagabend auf den Titelfavoriten HZC De Robben (Niederlande). Der Kern des Teams besteht aus den Gewinnern der olympischen Bronzemedaille 1976.

Richter genießt die tolle Stimmung in der 1,6-Millionen-Einwohner-Stadt mit Gesangseinlagen der Synchronschwimmerinnen und Shirt- und Badehosen-Tausch unter den Teilnehmern: "Eine besondere Freude habe ich einem US-Amerikaner mit der rosa Badehose des SVL gemacht", so der Lüner.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt