SGW erwartet hochkarätige Gäste zum Vorbereitungs-Turnier

Wasserball

Wasserball-Zweitligist SGW SC RE/SV Brambauer richtet am Wochenende (22./ 23. Oktober) den hochkarätig besetzten Rölfspartner-Cup aus. Auch dieses Mal folgten vier Erstligisten der Einladung des ambitionierten Zweitligavereins.

LÜNEN

von Von Christian Bohnenkamp

, 18.10.2011, 17:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wasserball der Spitzenklasse verspricht das Turnier um den Rölfspartner-Cup.

Wasserball der Spitzenklasse verspricht das Turnier um den Rölfspartner-Cup.

"Damit können wir schon im zweiten Jahr sagen, dass sich unser Turnier absolut etabliert hat. Es gehört sicher zu den drei wichtigsten Turnieren abseits des Ligabetriebs und der Pokalwettbewerbe", freut sich Norbert Siemund, Vorsitzender der SGW.

Wichtig sei das Turnier deshalb für die Erstligisten, weil nur eine Woche später die Bundesliga startet. "Für die ist das also so etwas wie die Generalprobe", sagt Siemund.Titelverteidiger Potsdam mit von der Partie

Da wundert es nicht, dass Titelverteidiger OSC Potsdam auch diesmal für den Kampf um den mächtigen Pokal meldete. Ebenfalls wieder dabei sind der SV Krefeld und Duisburg. Absteiger Leimen/Mannheim tritt nicht wieder an. Dafür hat mit dem Traditionsklub SG Neukölln-Berlin ein weiteres Topteam gemeldet. "Damit sind wir noch stärker besetzt als im letzten Jahr. Sowohl Neukölln als auch Krefeld haben sich mit zwei ausländischen Spielern verstärkt. Da sind also ausschließlich Mannschaften am Start, die richtig was vorhaben", so Siemund.

Angesichts der starken Konkurrenz geht die SGW wohl als klarer Außenseiter in das Heimturnier. "Man muss auch berücksichtigen, dass die Bundesliga deutlich eher beginnt und die Teams deshalb schon wesentlich länger im Training sind. Die haben in der Regel schon mehrere Vorbereitungsturniere hinter sich", erklärt Siemund.Erster Härtetest für die SGW

Für das Team des neuen Trainers Sorin Jianu ist der Rölfspartner-Cup dagegen der erste Härtetest nach etwas mehr als einem Monat Training. "Natürlich wollen wir ein gutes Turnier spielen. Aber ich will viel ausprobieren, verschiedene Taktiken testen. Mir ist es wichtiger, dass wir etwas lernen und weiterkommen", sagt Jianu.

Die SGW bestreitet ihre Spiele am Samstag (22. 10.) gegen OSC Potsdam (13.20 Uhr) und die SG Neukölln (18 Uhr), am Sonntag (23. 10.) muss das Team gegen Duisburg (13.10 Uhr) und Krefeld (15.45 Uhr) ran. Eine Turnierkarte kostet 10 Euro (ermäßigt 6 Euro), eine Tageskarte gibt es für sechs Euro (ermäßigt 3,50 Euro).

 

 

Lesen Sie jetzt