Stadt erhält Finanzspritze für die Ruhr-Olympiade

LÜNEN Der Kreis Unna ist in diesem Jahr der Ausrichter der Spiele, an denen vom 8. bis 14. Juni 9000 heimische Sportler um die Medaillen kämpfen werden. In Lünen werden die Sportarten Hockey, Voltigieren und Mädchen-Volleyball ausgetragen. Zudem soll die Eröffnungsfeier in der Rundsporthalle stattfinden. Die Sportstiftung unterstützt die Stadt bei der Ausrichtung der Ruhr-Olympiade mit insgesamt 8800 Euro.

von Ruhr Nachrichten

, 12.03.2009, 12:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Stadt erhält Finanzspritze für die Ruhr-Olympiade

Die Verantwortlichen vom Kreis, der Stadt und den Vereinen freuen sich auf die Ruhr-Olympiade in Lünen.

Auch das Gespräch vor den Wettkämpfen zwischen nationalen- und internationalen Trainern richtet die Stadt aus. Natürlich sind sämtliche Veranstaltungen mit Unkosten verbunden. "Es ist sehr schön zu wissen, dass die Sparkasse uns in diesen Momenten zur Seite steht", freut sich Burkhardt Körbl, Chef der Sportverwaltung Lünen.

Doch die Sparkasse unterstützt nicht nur die Stadt Lünen. Auch Selm erhielt einen Zuschuss von 1200 Euro. Die Nachbarstadt wird die Begegnungen im Tennis ausrichten. Veranstalter der Eröffnungsfeier am 8. Juni ist die Sportjugend mit dem Vorsitzenden Günter Langkau. Diese setzt sich nun zusammen und wird die genauen Zeitpläne erarbeiten. Der Kreis Unna ist erstmals seit zehn Jahren wieder Ausrichter.

Lesen Sie jetzt