Start nach Maß für die Teams des TTV Preußen

Tischtennis

Ohne Spitzenspieler Ralf Markowski musste Tischtennis-Landesligist TTV Preußen zum Auftakt gegen den BVB III ran. Dennoch gelang ein deutlicher Sieg. Auch in der Bezirksliga waren die Damen und Herren des TTV erfolgreich.

LÜNEN

01.09.2014, 13:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Christian Schroer und David Marcol (v.l.) bestritten das zweite Doppel für den TTV Preußen erfolgreich.

Christian Schroer und David Marcol (v.l.) bestritten das zweite Doppel für den TTV Preußen erfolgreich.

Doppel 2:1, Berger 2:0, Muschak 2:0, C. Schroer 1:0, Schmidt 1:0, Rautert 1:0, Marcol 0:1

Es sollte gleich richtig zur Sache gehen. Wie schon das ein oder andere Mal in der Vergangenheit schenkten sich diese beiden Teams nichts, doch die Preußen hatten das bessere Ende für sich. Im Entscheidungssatz des Schlussdoppels hatten Christoph Eppich und Thomas Reinert hauchdünn die Nase vorne. Zuvor konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen.

Doppel 2:2, Eppich 2:0, Reinert 1:1, von der Krone 1:1, Galle 1:1, Görgülü 1:1, Homann 1:1

Die Damen fackelten nicht lange und wiesen den Verbandsligaabsteiger in ihre Schranken. Damit machten sie gleichzeitig klar, dass der letztjährige fünfte Platz durchaus noch nicht das Ende der Fahnenstange sein muss.

Doppel 2:0, Zimmermann 2:0, Kimmlinghoff 0:2, Gretenkort 2:0, Kleinz 2:0

Lesen Sie jetzt